Benefizspiel des TV Lauf gegen Nürnberger Zweitliga-Profis

Basketballer sorgen für Spiel, Spaß und Spenden

Laufs Ludwig Koch kann nur zusehen, als der Nürnberger Sebastian Wyczisk den Ball gefühlvoll in den Korb legt. Foto: G. Santemiz2014/12/93565_BasketballBenefizLaufNbg213_Z_New_1418405464.jpg

LAUf — Ein voller Erfolg war das Benefizspiel der Basketballer des TV Lauf gegen die Zweitliga-Profis von rent4office Nürnberg. Mit der Veranstaltung lockten die heimischen Korbjäger knapp 250 Zuschauer in die Haberloh-Halle, die dort zwei unterhaltsame Spiele sahen. Am Ende konnten die Sportler einen Scheck über 700 Euro an die Lebenshilfe Nürnberger Land überreichen.

Gespielt wurden zwei Partien zwischen Teams des TV 1877 Lauf und den Profis aus Nürnberg. Zudem waren die Tänzerinnen der Gruppe „Flammables“ aus Coburg vertreten, um dem Publikum in den Pausen und Auszeiten einzuheizen. Ein Eintritt von fünf Euro wurde verlangt, der direkt der Nürnberger Lebenshilfe zugute kommen sollte. Auch gab es einen Verkaufsstand von ,,Kunst gegen Kinderkrebs“, an dem ebenfalls für einen guten Zweck eingekauft werde konnte.

Im Vorfeld herrschte bei den Veranstaltern rund um Initiator Thomas Pöferlein von der ersten Herrenmannschaft des TV Lauf Ungewissheit, ob die Idee wirklich ein Erfolg werden würde. Doch spätestens um halb neun konnte man in der großzügig bestuhlten Haberlohhalle kaum mehr freie Sitzplätze ergattern. Zur Freude der Organisatoren waren bis dahin über 200 Zuschauer in den Sportpark des TV Lauf geströmt. Nach kurzen Ansprachen und Begrüßungsworten von Thomas Pöferlein als Teammitglied der ersten Herrenmannschaft des TV Lauf, Laufs 3. Bürgermeister Thomas Lang und „Kunst gegen Kinderkrebs“-Gründerin Ronja Lutz begann der Basketballabend schließlich mit der ersten Partie.

Dabei traf die erste U16-Jugendmannschaft der 77er auf die JBBL- Profis vom NBC. Gespielt wurden zweimal zehn Minuten. In den ersten Minuten der Partie ließen die Nürnberger keinen Zweifel daran, dass sie das Spiel mit dem Basketball beherrschten. Schnell zogen sie auf 9:0 davon. Doch nachdem die erste Aufregung abgeschüttelt war, begannen auch die Laufer allmählich, am Spielgeschehen teilzunehmen. So konnten sie mit schönen und schnellen Zügen zum Korb zu einigen Punkten kommen. Eng wurde es über die zwanzig Minuten Spielzeit zwar nie, doch konnten die jungen TV-Basketballer immer wieder schöne Punkte erspielen und damit die Halle begeistern.

Am Ende ging das Spiel dann mit 11:48 klar verloren. Getrauert wurde darüber jedoch nicht. Beide Jugendteams beeindruckten über die kurze Partie mit schönem Basketball und konnten im Anschluss zufrieden den Rest der Veranstaltung genießen.

In der Halbzeitpause übergaben Thomas Pöferlein vom TV Lauf und Josh Young, der Kapitän der 2. Bundesligamannschaft von rent4office Nürnberg, der Lebenshilfe Nürnberger Land einen Scheck über 700 Euro. Dennis Kummarnitzky von der Lebenshilfe bedankte sich und erklärte, dass die Spende für die Reittherapie verwendet wird.

Den Abschluss des Abends bildete die Begegnung zwischen der Herren I des TV Lauf und dem Zweitbundesligateam rent4office Nürnberg vor fast 250 Zuschauern. Diese machten schon vor Anpfiff allein durch ihr Auftreten Eindruck auf Spieler und Publikum. Ein leichter physischer Vorteil im Vergleich zu den Hausherren konnten da durchaus ausgemacht werden. Trotzdem begannen auch die 77er motiviert und konnten dann auch mit einem gelungenen Dreipunktewurf den ersten Korb der Partie erzielen. Über ein paar wenige Angriffe konnten sie den Profis aus Nürnberg Paroli bieten, dann jedoch drehten die Gäste auf. Mit spektakulären Abschlüssen und sehr sicherer Verteidigung bewiesen sie, dass sie ihren Platz in der zweiten deutschen Liga durchaus verdienen. Den 77er gelang es trotz allem häufig, zu offenen Würfe zu kommen oder gar bis zum Korb durchzubrechen. Wie bereits bei ihren jungen Kollegen der U16 wollten die Bälle dann aber ihr Ziel einfach nicht finden. Trotzdem verloren sie nicht den Spaß am Spiel, was auch beim Publikum gut ankam. Am Ende hieß es 23:70 aus Sicht der Hausherren.

Insgesamt war der Benefizabend der Basketballer des TV Lauf ein klarer Erfolg. 700 Euro wurden zu Gunsten der Lebenshilfe eingenommen, weitere 153 Euro zu Gunsten von „Kunst gegen Kinderkrebs“.

Punkte TV 1877 Lauf Herren I: Thomas Pöferlein 6, Ludwig Koch 6, Patrick Sporer 6, Tobias Tattermusch 3, Maximilian Franke 2, Florian Egeter, Thomas Feneberg, Matthias Vogel, Julius Wiehler, Harry Bean, Stefan Nothdurft, Tobias Rosen, Bastian Falke.Punkte TV 1877 Lauf U16 I: Moritz Lauer 4, Luis Nerdinger 3, Sven Rosen 2, Michail Andreadis 2, Valentin Reif, Dennis Kaufhold, Jonas Martens, Niklas Martens.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren