TSV empfängt Günzburg

Aufsteiger-Duell in Winkelhaid

Seit Jahren einer der Erfolgsgaranten beim TSV und auch heuer schon wieder die torgefährlichste Winkelhaiderin: Vreni Götz. | Foto: Zink2019/10/20180415_stadeln_winkelhaid_juera_0015.jpg

WINKELHAID –  Am Samstag empfangen die Winkelhaider Bayernliga-Handballerinas den Mit-Aufsteiger aus der Landesliga Nord, den VfL Günzburg.

Die Mädels vom VfL haben vergangene Saison den Sprung in die nächste Etage via Relegation gegen den SV Laim geschafft. Daher ist dies kein unbekannter Gegner für die Winkelhaider Damen. Das Hinspiel in der letzten Saison konnten die VfL-Damen knapp mit 25:22 für sich entscheiden. Das Rückspiel sorgte für Turbulenzen, weil die Günzburgerinnen die Partie aus personellen Gründen verschieben wollten, Winkelhaid sich jedoch weigerte und dann die Punkte berechtigterweise am Grünen Tisch zugesprochen bekam.

Götz gegen Götz

Die Damen aus Günzburg sind besser in die Saison gestartet als der TSV Winkelhaid. Aktuell stehen Sie auf dem 7. Tabellenplatz mit 4:4 Punkten. Gegen die HSG Fichtelgebirge und den HSV Bergtheim haben sie die ersten Bayernligapunkte eingefahren. Mit Lena Götz haben Sie außerdem die aktuelle Nummer zwei der Bayernliga-Torschützenliste in ihren Reihen. Die junge Linkshänderin ist sowohl auf der Rückraumlinks- als auch Rechtsaußenposition torgefährlich.

Allerdings haben auch die Winkelhaiderinnen eine Götz in petto, die nicht erst seit gestern dafür bekannt ist, den Unterschied auszumachen. Als Kapitänin hatte Verena Götz die TSV-Mädels letzte Spielzeit souverän zum Aufstieg geführt und liegt mit 27 Treffern nach vier Spielen, die ihr aktuell Platz vier in der Torjägerliste bescheren, auch heuer schon wieder voll auf Kurs. Der Ausgang des Duell Götz gegen Götz könnte also an diesem Samstag durchaus die Entscheidung bringen.

Heimspieltag in Winkelhaid

Derweil fordert Trainer Wilfling von seinen Damen wieder mehr Aggressivität im Abwehrverbund sowie Torgefährlichkeit von allen Positionen im Angriff und eine verbesserte Chancenverwertung. Unter Anbetracht der Tabellensituation sind dies auch zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg, denn die Winkelhaiderinnen liegen mit 2:6 Punkten auf Rang 13.

Bereits um 10 Uhr startet das E-Jugend Turnier in Winkelhaid. Um 17 Uhr haben die Damen II ihr erstes Saisonspiel in der Bezirksliga West gegen die HSG Berching/Pollanten. Anpfiff des Highlights des Heimspieltages, TSV Winkelhaid Damen I gegen den VfL Günzburg, ist um 19 Uhr. Die Mannschaften freuen sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den heimischen Rängen.

N-Land Der Bote
Der Bote