Bezirksliga 1

Gruner knockt Diepersdorf aus

Ein Privatduell lieferte sich Hüttenbachs Torjäger Matthias Gruner, der hier gerade von Diepersdorfs Patrick Schmidt gestoppt wird. | Foto: P. Bär2017/04/SpVgg-Hueba-SpVgg-Diepersdorf-020417_153.jpg

DIEPERSDORF – Rein rechnerisch ist die SpVgg Diepersdorf noch nicht abgestiegen, aber wahrscheinlicher hat die heftige Derby-Klatsche in Hüttenbach den Verbleib der Scherau-Kicker in der Bezirksliga 1 sicher nicht gemacht.

Bezirksoberliga: SpVgg Hüttenbach – SpVgg Diepersdorf 5:0 (0:0) – Lange war die Begegnung zwischen Hüttenbach und Diepersdorf offen, nach Matthias Gruners Doppelpack war der Diepersdorfer Widerstand jedoch gebrochen und die Gastgeber stellten zum Ende auf 5:0. Die ersten 45 Minuten waren umkämpft, Diepersdorf machte mehr fürs Spiel kam aber kaum zu vielversprechenden Tormöglichkeiten. Hüttenbach versuchte durch Standards gefährlich zu werden. Mitte der ersten Halbzeit kam Andreas Gruner zum Kopfball, Torwart Seidl war aber auf seinem Posten und es ging torlos in die Kabinen. Das 1:0 durch Matthias Gruner wurde durch eine Nachlässigkeit der Gäste begünstigt. Ein Querpass landete direkt bei Gruner, und Hüttenbachs Goalgetter ließ sich nicht zweimal bitten. Während die Gäste noch mit dem Gegentreffer haderten, legte Gruner gleich noch ein Tor nach. Nur zwei Minuten später nickte er einen Schussversuch von seinem Bruder Stefan Gruner über die Linie. Diepersdorf war nun gezwungen alles nach vorne zu werfen und spielte damit Hüttenbach in die Karten. Die Gastgeber konnten am Ende nochmal ihre Konterstärke ausspielen. Elterlein stellte auf 3:0. Jetzt gab sich Diepersdorf komplett auf und fing sich noch zwei weitere Gegentore durch Micholka und Trauner.

N-Land Der Bote
Der Bote