Hallenkreismeisterschaft der Frauen

FC Altdorf und FV Röthenbach sichern sich die Finaltickets

Für die Altdorfer Kapitänin Christin Wollner (am Ball) lief es im Derby gegen den FSV Oberferrieden wie am Schnürchen. | Foto: Stern2017/01/fcaltdorffsvoberferriedenfrauenhalle.jpg

NÜRNBERGER LAND – Zur zweiten Vorrunde der Frauen nahmen am Sonntag vier Teams aus dem „Boten-Land“ bei unwirtlichen Straßenverhältnissen den weiten Weg nach Gunzenhausen auf sich. Letztendlich waren die Bemühungen der beiden Altdorfer Teams von Erfolg gekrönt, beide qualifizierten sich für das Endrundenturnier am 21. Januar in Weißenburg.

Die Überraschung in der Gruppe 1 war zweifellos die (SG) FV Röthenbach/Altdorf, die im ersten Match dem hoch favorisierten SV Sulzkirchen beinahe ein Bein gestellt hätte. Yvonne Hadamek erzielte das 1:0, Sulzkirchen gelang gerade noch der 1:1-Ausgleich. Die folgenden Spiele wurden jeweils gewonnen, Melanie Hadamek (3), Ines Hirschmann, Nina Springer und Clarissa Lumpi trugen sich in die Torschützenliste ein. Nur zwei Gegentore in vier Spielen waren sicher auch auf die überragende Torhüterin-Leistung von Sabine Gundel zurückzuführen.

In der Gruppe 2 setzte sich der 1. FC Altdorf mit zwei Siegen gegen (SG) TV Büchenbach/Feucht und FSV Oberferrieden sowie einem unnötigen Remis am Ende gegen TV 1848 Schwabach durch. Torschützen: Manuela Meier, Susanne Kolb, Sandra Bellmann, Annika Hendel und Christin Wollner. Der Auftakt für den FSV Oberferrieden war mit dem 2:1 gegen Schwabach erfolgversprechend, Jana Wiesand traf im Doppelpack. Gegen den FCA war kein Kraut gewachsen und gegen (SG) TV Büchenbach/Feucht reichte es durch einen Treffer von Leah Spitz zum Remis. Zwei Unentschieden und eine Niederlage für die (SG) TV Büchenbach/Feucht brachten am Ende wenigstens zwei Pünktchen ein, ansonsten stand für die beiden jungen Teams aus Oberferrieden und Büchenbach/Feucht nur der erstmalige Einstieg in den Hallenfußball im Vordergrund.

Melanie Kunze (links) und ihre Mitspielerinnen vom FV Röthenbach (weiße Trikots) sicherten sich die Teilnahme an der Endrunde.
Melanie Kunze (links) und ihre Mitspielerinnen vom FV Röthenbach (weiße Trikots) sicherten sich die Teilnahme an der Endrunde. | Foto: Stern2017/01/abenbergfvroethenbachhallefrauen.jpg

Ergebnisse Vorrunde 2

Gruppe 1: FC Frickenfelden – (SG) SV Abenberg 1:1, (SG) FV Röthenbach/Altdorf – SV Sulzkirchen 1:1, (SG) TSV Katzwang – FC Frickenfelden 0:0, (SG) SV Abenberg – (SG) FV Röthenbach/Altdorf 1:3, SV Sulzkirchen – (SG) TSV Katzwang 2:0, FC Frickenfelden – (SG) FV Röthenbach/Altdorf 0:1, (SG) TSV Katzwang – (SG) SV Abenberg 1:1, SV Sulzkirchen – FC Frickenfelden 3:0, (SG) FV Röthenbach/Altdorf – (SG) TSV Katzwang 2:0, (SG) SV Abenberg – SV Sulzkirchen 0:6.

Tabelle: 1. SV Sulzkirchen 12:1/10, 2. (SG) FV Röthenbach/Altdorf 7:2/10, 3. (SG) SV Abenberg 3:11/2, 4. mit gleichem Punkt- und Torverhältnis: (SG) TSV Katzwang 1:5/2 und FC Frickenfelden 1/5/2

Gruppe 3: FSV Oberferrieden – TV 1848 Schwabach 2:1, 1. FC Altdorf – (SG) TV Büchenbach/Feucht 2:0, FSV Oberferrieden – 1. FC Altdorf 0:3, (SG) TV Büchenbach/Feucht – TV 1848 Schwabach 0:0, TV 1848 Schwabach – 1. FC Altdorf 1:1, (SG) TV Büchenbach/Feucht – FSV Oberferrieden 1:1

Tabelle: 1. 1. FC Altdorf 6:1/7, 2. FSV Oberferrieden 3:5/4, 3. TV 1848 Schwabach 2:3/2, 4. (SG) TV Büchenbach/Feucht 1:3/2

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren