Fußball Bezirksliga Nord

1. FCH glücklos

Hannes Herrmann, hier in einem mit Haken und Ösen geführten Zweikampf mit Markus Giering aus dem Hinspiel, und der 1. FC Hersbruck mussten ohne Zähler die Heimreise aus Kalchreuth antreten. | Foto: M. Keilholz2019/03/FC.jpg

PEGNITZGRUND – Der 1. FC Hersbruck konnte seinen Negativtrend auch in Kalchreuth nicht stoppen und rutschte nach einer 0:1-Niederlage um weitere zwei Ränge auf Platz zehn zurück. Spitzenreiter SV Schwaig ließ sich daheim von Veitsbronn mit 1:2 aufs Kreuz legen und macht damit das Meisterschaftsrennen ungewollt wieder spannend. Die Verfolger punkteten nämlich durch die Bank. Stadeln ist nach seinem 4:2 gegen Türkspor Nürnberg bis auf zwei Zähler dran und die SpVgg Hüttenbach (3.), die gegen Diepersdorf einen 7:2-Kantersieg feierte, bleibt neben Kalchreuth dick im Aufstiegsrennen dabei. Jubel auch beim SK Lauf, der mit einem 2:0 in Buckenhofen drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt auf sein Konto brachte.

Kalchreuth – FC Hersbruck 1:0

FC-Coach Stefan Erhardt konnte gegen Aufstiegsaspirant Kalchreuth nur auf einen stark dezimierten Kader zurückgreifen. Zehn Spieler standen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, weshalb fünf Jugendspieler ins Aufgebot aufrückten. Im ersten Abschnitt neutralisierten sich die zwei Mannschaften weitestgehend und Torraumszenen waren so gut wie nicht vorhanden. Beide Abwehrreihen kamen kaum einmal in Bedrängnis. So war eine Standardsituation der Ausgangspunkt des einzigen Treffers. Weickmann fälschte eine Freistoßflanke aus einem Getümmel heraus zum Führungstreffer für die Gastgeber ab. Die zweite Halbzeit begann gleich mit einer guten Gelegenheit für Kalchreuth, die aber ungenutzt blieb. Im weiteren Verlauf boten die Hersbrucker eine engagierte Mannschaftsleistung, es gelang aber nicht, das Tor der Heimelf einmal ernsthaft in Gefahr zu bringen. Dennoch bot die umformierte Mannschaft zumindest in der Defensive eine ansprechende Leistung, wobei insbesondere die Youngster zu gefallen wussten.

Tor: 1:0 Weickmann (31.); SR: Julian Leykamm (TSV Kleinschwarzenlohe).
FC Hersbruck: Markus Bauernfeind, Lukas Hermann, Johannes Träg, Julian Schneider, Rene Bongers, Hannes Herrmann, Alexander Brüx, Daniel Leitenbacher (54. Leon Dierig), Matthias Geng (83. Johannes Altwasser), Andreas Schimpfhauser (67. Maximilian Kim), Valentin Feldmeier.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren