Karpfenfans dürfen sich freuen

2018/08/Evgeniy1thinkstock.jpg

Genießer aufgepasst! Ab dem 1. September ist es wieder soweit und es heißt gebacken oder blau, klein, mittel oder groß. Die Karpfensaison geht wieder los.

Trotz Hitze und Trockenheit wird eine durchschnittliche Karpfenernte erwartet, durch den warmen Mai konnten die Karpfen schon viel fressen und sind dementsprechend gut gewachsen. Der typische Karpfen hat im Schnitt pro 100 Gramm einen hohen Wasseranteil von 76 Gramm, viel Eiweis, im Schnitt rund 18 Gramm und einen relativ geringen Fettanteil von rund vier bis fünf Gramm. Der gebackene Karpfen schlägt nach der Zubereitung natürlich mit einem deutlich erhöhten Fettanteil zu Buche. Des Weiteren enthält der fränkische Karpfen viele wichtige Spurenelemente wie Magnesium, Phosphor und Eisen, Mineralstoffe wie Natrium, Kalium und Calcium und die Vitamine A, B1 und B2.

Die besten fränkischen Karpfen finden sie übrigens HIER. Guten Appetit!

N-Land PR-Text
PR-Text