PZ veranstaltete die 45. Leserreise in Laufs französische Partnerstadt

Ungebrochenes Interesse an Brive

2018/05/P1010214.jpg

LAUF/BRIVE — Seit 33 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Lauf und dem südfranzösischen Brive la Gaillarde. Und von Anfang an ist auch die Pegnitz-Zeitung mit ihren Leserreisen in das Limousin mit dabei. Schon zum 45. Mal waren nun vor einer Woche 39 Leserinnen und Leser der Pegnitz Zeitung nach Brive gefahren.

In Begleitung von Verlegerin Barbara Brandmüller und ihrem Mann Jörg Deistler erkundeten sie die französische Partnerstadt und deren Umland. Viel Schönes fürs Auge und den Magen war wie immer geboten. Neben den gerne gesehenen Highlights, wie das in den Felsen gebaute Pilgerdorf Rocamadour und den Schlund von Padirac, der mit seiner atemberaubenden riesigen Tropfsteinhöhle beeindruckt, gab es dieses Mal eine besondere Überraschung für die Reisenden. Die gesamte Gruppe waren zu einem Empfang beim 1. Bürgermeister von Brive, Frédéric Soulier, eingeladen.
Dieser lobte die Kontakte zwischen den Menschen und den Vereinen der Partnerstädte und gab eine Vorschau auf einen im September 2018 geplanten Markt speziell für regionale Briver Produkte in Lauf.

Begleitet wurde die Reisegruppe der PZ in Brive von Freunden der ALIFRAL (Association Limousine Franco-Allemande), einer Gemeinschaft, die die Deutsch-Französische Freundschaft pflegen und der auch viele Deutsche angehören, die in der Briver Umgebung leben.

Brive hat über 47 000 Einwohner. Die Stadt liegt im Département Corrèze, (durch sie &ießt der Fluss Corrèze) das heute Teil der neuen großen bis zum Atlantik reichenden Region Nouvelle-Aquitaine ist.

N-Land PR-Text
PR-Text