Kompakt und kantig – der neue Suzuki Jimny präsentiert von Auto Kalb in Schnaittach

Markant – ein echter Naturbursche, der im Gelände zuhause ist. | Foto: Barbara Brandmüller2018/10/bild-1.jpg

Premiere am heutigen Samstag und Sonntag, jeweils von 9-15 Uhr im Autohaus erleben Sie den neuen Suzuki Jimny live: Während der Trend bei SUVs derzeit eher zu runden Formen geht, steht hier mal wieder etwas wirklich Markantes vor mir, ein echter Geländewagen eben. Eigentlich sieht er aus wie der Dauerläufer im Premium Segment, nur eben viel kleiner und handlicher. Und definitiv in der Moderne angekommen.
Er ist trotz seiner Kompaktheit kein zartes Seelchen – 20 Jahre hat der Jimny mittlerweile auf dem Buckel und auch wenn er jetzt über Assistenzsysteme, Infotainment und USB-Schnittstelle verfügt ist er immer noch der Naturbursche mit optionalem Allrad plus entsprechender Untersetzung. Innen ist und bleibt er das Arbeitsgerät, allerdings mit großem Touchscreen in der Mitte, der Rest ist eher pur: Runde Instrumente und nur soviele Schalter wie nötig. Die Sitze sind komfortabel und haben eine gute Seitenführung und das Fahrwerk ist für einen Offroader – Geländewagen, nicht SUV – durchaus angenehm. Außen ist er dank Kunststoff-Schürzen hart im Nehmen und eher lackunempfindlich. Der neue Jimny sieht sowohl im Wald als auch in der Stadt gut aus, selbst auf der Autobahn bei 145 km/h (der Maximalgeschwindigkeit) liegt er ordentlich auf der Straße.
1165 Kilo, 1,5 Liter Hubraum verteilt auf vier Zylinder und 75 kW (102 PS) sind seine Daten und dafür bewegt er sich angemessen. Im Gelände lässt er keine Wünsche offen und kommt dank Untersetzung, geringem Gewicht und kurzen Überhängen plus Bergabfahrhilfe in jedem Terrain zurecht. Schmale Spur und hoher Aufbau geben ihm den typischen Look eines Ursprungs-Geländewagens, der lange Schalthebel gibt einem auch das dazugehörige Gefühl.

Alles da – bei Comfort+ mit Multifunktionslenkrad.
Jimny TV – ein Touchscreen ersetzt alle eingesparten Knöpfe.
Robust – die umgelegte Rücksitzbank zeigt Riffelblechprofil.

Ein bodenständiges Fahrzeug mit alltäglichen Talenten, das aber durchaus mit den großen Geländewagen-Legenden mithält, abgesehen von der Größe. Im Alltag passt er wunderbar ins Parkhaus, hat eine schöne hohe Sitzposition und ist wunderbar übersichtlich. Dank umklappbarer Rücksitzbank bietet sich reichlich Kofferraum gleich inklusive praktischem Riffelblechlook-Boden. Mit stehender Rückbank hat der Zweitürer hinten noch Platz für Mitfahrer. Das Reserverad findet sich klassisch an der Hecktür wieder und stärkt so die Offroad-Optik.
Man sollte den sehr kompakten Jimny mit seinen 3,65 m keinesfalls unterschätzen, er ist ein vollwertiger Geländewagen – die Generation vorher hat sich nicht umsonst in Waidmanns-Kreisen über zwei Jahrzehnte großer Beliebtheit erfreut.
Jetzt ist der kleine Charakterkopf von Suzuki einerseits kantiger, andererseits technisch moderner geworden. Auf jeden Fall ist er ein Auto, das Spaß macht und gerade für die, die aufgrund ihres Berufes oder Hobbys mal was Robustes für Zwischendurch brauchen, das nicht am ersten Schlammloch scheitert und keinen hohen Pflegeanspruch hat, ist der Jimny auf jeden Fall einen Blick wert.
Preislich geht’s bei 17.915,- € los, da hat er dann serienmäßig bereits Klima, DAB-fähiges CD-Radio, USB, ESP, Fernlichtassistent, Spurhalteassistent, Zentralverriegelung und noch einiges mehr – in der Comfort+ Ausstattung mit Klimaautomatik, Navi, Bluetooth, LED-Scheinwerfern etc. liegt er bei 19.985,- €. Geliefert wird der Jimny in sieben Farben, davon zwei Metallic Lackierungen und bei der Comfort+ Ausstattung gibt’s gegen Aufpreis ein schwarzes Dach.
Der Jimny und alle anderen Fahrzeuge aus der Suzuki-, Skoda- oder Kia-Familie erwarten Sie bei
Auto Kalb GmbH
Kirschenleite 1
91220 Schnaittach
Tel. 09153 / 9 22 60
www.autokalb.de

N-Land PR-Text
PR-Text