24 Stunden, 24 Unternehmen: Kraus Reisen

Entspannt mit anderen unterwegs

Foto: www.GettyImages.de/AndrewScherbackov2018/09/Uhr-5-6-neu.jpg

Schnaittach/Germersberg — Spätestens um 5 Uhr steht der Busfahrer auf dem Gelände von Kraus-Reisen in Germersberg und hakt die gesetzlich vorgeschriebene Abfahrtskontrolle ab. Zum Beispiel, ob der Tank voll ist oder ob die Bremsen funktionieren. Die ersten Gäste biegen inzwischen um die Ecke und parken im Firmenhof. Einige von ihnen sind richtig aufgeregt vor der Omnibus-Reise.
Im besten Fall sind bis zur geplanten Abfahrt um 5.15 Uhr alle da, ansonsten ruft der Busfahrer die fehlenden Teilnehmer an, ob sie im Stau stehen, den Treffpunkt nicht finden oder gar verschlafen haben. „Hatten wir alles schon“, lacht Firmenchefin Renate Kraus. Und während der Bus auf große Tour fährt, machen sich die Busfahrer der Linienbusse fertig und starten ebenfalls in den Tag.

Bevor es losgeht, berät Renate Kraus telefonisch, welches Reiseziel das richtige sein könnte. Zum gerne fotografierten Kuchlbauer Turm in Abensberg oder doch lieber weiter weg nach Frankreich oder Norwegen? | Foto: Stefanie Camin, Kraus Kreisen2018/09/Renate-Kraus-Bus.jpg

„Wir versuchen immer, alles bestmöglich vorzubereiten“, erklärt Renate Kraus den Firmengedanken. Der Kunde soll sich vom ersten Hinsetzen im komfortablen Bussitz bis zum Ende der Reise wohlfühlen; und das von der Tagesfahrt über den Trip zum Musical oder der Kaffeefahrt bis zur größeren Tour. Damit das klappt, ist viel Arbeit im Hintergrund nötig: Termin festlegen, Bus und Fahrer disponieren – eine Reiseteilnehmerin war so begeistert von ihrem Fahrer, dass sie ihn inzwischen geheiratet hat – Hotel suchen, Ausflüge organisieren, kalkulieren, buchen, Programm schreiben, Katalog erstellen und verschicken, Tour im EDV-System hinterlegen, Kunden beraten, Sitzplätze vergeben, über Reiserichtlinien informieren – eine Buchungsbestätigung umfasst oft 30 Seiten –, Reiseunterlagen für den Busfahrer und die Kunden zusammenstellen. Neun feste Abfahrtstellen stehen den Kraus-Kunden zur Verfügung, dazu kommen variable für Gruppenreisen. Kein Wunder, dass Renate Kraus einen ganzen Arbeitstag mit der Planung für eine einwöchige Reise beschäftigt ist.

Armin Häußler, 59, Buchhalter
„Ich bin seit 25 Jahren bei der Firma und zuständig für die Finanzen. Außerdem bin ich „Notsicherheits-
beauftragter“. In anderen Worten: Wenn es irgendwo brennt, bin ich da. Mir gefällt mein vielfältiges Aufgabengebiet weit über die Buchhaltung hinaus, dieses flexible Arbeiten. Außerdem mag ich das Familiäre bei uns.“
Sandra Baño, 43, Reiseverkehrskfr.
„Mir gefällt an meinem Arbeitgeber, mit wie viel Herz und Leidenschaft hier alle dabei sind. Gerade im Busbereich steht das Unternehmen für absolute Kompetenz und Qualität. Ich habe viel telefonischen und persönlichen Kontakt zu Kunden und bin selbst total engagiert; ich sitze quasi gedanklich bei jeder Reise mit im Bus.“
Miro Platzek, 46, Busfahrer
„Innerhalb der Firma ist jeder für jeden da – jederzeit. Am Bus fahren mag ich, dass ich in viele Länder komme und jeden Tag mit unterschiedlichen Gästen unterwegs bin. Das mache ich jetzt seit 15 Jahren für Kraus Reisen und es wird nie langweilig! Ich war schon überall auf der Welt. Toll fand ich neulich die neue „mediterrane Tour“ durch sieben Länder.“

Ihrer Verantwortung stellt sie sich Tag und Nacht: „Ist alles in Ordnung?“, fragt Renate Kraus sich entsprechend oft und ergänzt nachdenklich: „Ich will nachts ruhig schlafen können.“ Da verwundert es nicht, dass die Chefin selbst für die Fahrer rund um die Uhr erreichbar ist. Neben etlichen langjährigen Mitarbeitern, die durch die Bank von der tollen Familienatmosphäre schwärmen, unterstützt inzwischen auch Sohn Michael tatkräftig und hat die Aufgaben des 2016 verstorbenen Vaters Herbert Kraus übernommen.
Und damit es nicht langweilig wird, bietet Kraus-Reisen auch eine Busvermietung an, betreibt ein Reisebüro und fährt Linienbusse in Kooperation mit dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) im Schnait­tacher Umland und nach Lauf. Zwölf Busse sind derzeit täglich im Einsatz, um Menschen von A nach B zu bringen. Ab Dezember erweitert Kraus-Reisen den Linienverkehr in der Region mit weiteren sechs Bussen.
Und das ganz modern: Während WLAN dem Fahrgast eine mobile Online-Erreichbarkeit gewährleistet, bietet ein rechnergestütztes Betriebssystem einen optimalen Überblick: Ist der Bus zu früh abgefahren und ähnliche Fragen können nun direkt von der Zentrale in Germersberg aus geklärt werden.

FAKTEN UND KONTAKT
Gründung: 1934
Firmengelände: 4000 m²
Kapazität: 12 Busse, ab Dezember weitere 6
Mitarbeiter: 25

Kraus Reisen GmbH
Germersberger Hauptstraße 12
91220 Schnaittach-Germersberg
09153/92633-0
www.kraus-reisen.com

N-Land Stefanie Camin
Stefanie Camin