TSV Winkelhaid

Handballerinnen wollen Führung ausbauen

Jana Wanzek (rechts) und die Damen des TSV Winkelhaid treffen am Samstag ab 19 Uhr auf den TV Gundelfingen. | Foto: Joachim Horn2019/02/Winkelhaid-Handball-Vorbericht.jpg

WINKELHAID – Nach dem knappen Sieg zum Rückrundenauftakt haben die Damen des TSV Winkelhaid am Samstag gleich wieder die Gelegenheit, sich zu Hause zu beweisen. Gegner der Partie ist der TV Gundelfingen, derzeit Vorletzter der Tabelle.

Nachdem der VfL Günzburger und damit der größte Widersacher des TSV Winkelhaid im Kampf um die Meisterschaft, am vergangenen Wochenende nur unentschieden gespielt hat, sind die Damen des TSV überaus motiviert, die Tabellenspitze zu verteidigen, bevor eine Woche später das direkte Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams ansteht. Auf dem Papier sieht es nach einem Pflichtsieg für die Winkelhaider Damen aus. Dass die Gundelfingerinnen jedoch nicht zu unterschätzen sind, zeigt die Tatsache, dass diese die Damen aus Günzburg in der Hinrunde mit 23:22 nach Hause schickten. Die Winkelhaider Damen konnten das Hinspiel in Gundelfingen zwar ungefährdet mit 22:16 für sich entscheiden, dies lag unter anderem aber auch daran, dass Cindy Huber, mit 77 Toren treffsicherste Gundelfinger Werferin, in der 22. Spielminute nach einem Foul im Gegenstoß mit rot vom Platz musste.

Die Freude über den Heimsieg vergangenen Samstag gegen die Wundertüte aus Herzogenaurach war zwar groß, vollends zufrieden konnten die Damen mit ihrer Leistung jedoch nicht sein. Die Erkenntnisse der Partie liegen für Trainer Sebastian Wilfling klar auf der Hand und so kommt viel Arbeit auf die Damen zu: für mehr Zug und Druck zum Tor und eine bessere Torausbeute. Verzichten muss die Mannschaft auf Janice Radtke und Katja Deml, die sich im letzten Spiel eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hatte.

Nichtsdestotrotz nehmen die Winkelhaiderinnen ihre Favoritenrolle an und wollen unbedingt wieder an die Leistung der Hinrunde anknüpfen und vor heimischem Publikum überzeugen. Sofern die Damen an das Tempo und den offensiven Aktionen vom Hinspiel von Anfang an anknüpfen, dürften die zwei Punkte in Winkelhaid bleiben. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr.

N-Land Der Bote
Der Bote