Polizei ermittelt Tatverdächtige

Brandstiftung in Winkelhaid

2017/10/POLIZEI.jpg
Raiba Fallback

WINKELHAID – Am Mittwochnachmittag geriet ein Lagerhaus in Winkelhaid aus zunächst ungeklärter Ursache in Brand. Die Schwabacher Kriminalpolizei konnte nun die Brandursache und zwei Tatverdächtige ermitteln.

Gegen 16 Uhr wurde der Polizei der Brand eines Geräteschuppens in der Nähe der Jahnstraße mitgeteilt. Der Brand konnte schnell abgelöscht werden, sodass nur die Innenwand Schäden aufwies. Aufgrund der Spurenlage vor Ort gingen die Ermittler des zuständigen Fachkommissariats der Schwabacher Kriminalpolizei von Brandstiftung aus. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Mädchen gaben Tat zu

Nach umfangreichen Ermittlungen wurden nun zwei jugendliche Mädchen als Tatverdächtige identifiziert. Die Mädchen gaben zu, das Feuer im Inneren der Scheune gelegt zu haben. Im Verlauf der Ermittlungen ergaben sich keine Hinweise auf einen Zusammenhang mit der vor einigen Jahren in Winkelhaid festgestellten Brandserie.

Die Schwabacher Kriminalpolizei leitete entsprechende Ermittlungsverfahren gegen die Mädchen ein.

N-Land Der Bote
Der Bote