TSV Winkelhaid Handball

Angriff auf die Tabellenspitze

Gegen Schwabach errichte die Offensiv-Fehlerquote der TSV-Mädels einen neuen Spitzenwert. Das soll sich nun gegen Günzburg ändern. | Foto: Giurdanella2018/11/GIU08533.jpg

WINKELHAID – Der Countdown läuft! Nur noch drei Spiele haben die Damen des TSV Winkelhaid in der Hinrunde der Landesligasaison 2018/2019 zu absolvieren. Im ersten davon geht es am heutigen Samstag zu Hause gegen die Gäste aus Obertraubling.

Der Abstand zum Tabellenvierten SV Obertraubling beträgt derzeit nur vier Punkte, weshalb es in der Partie am 11. Spieltag ebenfalls darum geht, den Abstand zu den Verfolgern auszubauen.

Bedingt durch das vergangene spielfreie Wochenende hatten die TSV-Damen die Möglichkeit die beiden Trainingswochen zum einen zur kleinen Regenerationspause zu nutzen und zum anderen um sich im Detail auf die Gegner aus Obertraubling einzustellen.

TSV-Plan: Fehler minimieren

Die Gäste sind für die Winkelhaider keinesfalls Unbekannte. Bereits in den letzten beiden Saisons trafen die beiden Mannschaften aufeinander, zuletzt auch im September im Rahmen des BHV Pokals. In der Saison 2017/2018 konnte jeweils die Heimmannschaft die Partie für sich entscheiden, so bezwang der TSV die Damen des SV Obertraubling zu Hause deutlich mit 32:24. Die Schützlinge von Trainer Wilfling sind jedoch darauf eingestellt, dass es kein leichtes Unterfangen wird, die Punkte zu Hause zu behalten. Besonders Spielmacherin und Top-Torschützin Susanne Adam wird den Winkelhaid Damen zu schaffen machen.

Sorgenkind der TSV Damen ist nach wie vor das Angriffsspiel. Im Abwehrverbund standen die Winkelhaiderinnen bisher relativ geschlossen und getroffene Absprachen konnten gut umgesetzt werden. Nachdem sich die Fehlerquote im Angriffsspiel der letzten Wochen im Spiel gegen Schwabach am Höhepunkt befand, haben sich die Winkelhaiderinnen vorgenommen, mit mehr Konzentration und Überblick in die Partie zu gehen. So wollen sich die Damen am Samstag unbedingt für die harte Arbeit der letzten Wochen selbst belohnen und den Anschluss an die Tabellenspitze, den VfL Günzburg, halten.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass dieser am Wochenende zu Hause selbst gegen den Tabellendritten patzt, könnten die Winkelhaider Damen nach diesem Wochenende sogar selbst an der Spitze der Landesliga Nord stehen.

Anpfiff ist am Samstag um 19 Uhr im Winkelhaider Sportpark. Bereits um 17 Uhr startet die Partie der Herren gegen den Tabellensechsten HC Forchheim II. Beiden Mannschaften freuen sich über stimmungsvolle Unterstützung von der Tribüne.

N-Land Der Bote
Der Bote