Lager in Winkelhaid

Adveo schließt noch im April

Foto: Hornung2018/04/IMG_8799.jpg

WINKELHAID – Der Bürobedarfsgroßhändler Adveo schließt sein Lager in Winkelhaid bis spätestens 20. April. Rund 60 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz.

Im Februar hatte Adveo die Schließung seines Lagerstandorts in Winkelhaid angekündigt. Damals hieß es, das Lager solle noch in der ersten Jahreshälfte geschlossen werden. Die Verhandlungen mit Betriebsrat und Gewerkschaft haben mittlerweile stattgefunden und es gibt einen Termin: Freitag, 20. April.

Rund 60 Mitarbeiter verlieren durch die Schließung ihren Arbeitsplatz. Die Vereinbarung mit der Arbeitnehmervertretung zeichne sich laut Adveo durch sozialverträgliche Bedingungen mit angemessenen Abfindungen aus.

Individuelle und gesetzliche Kündigungsfristen seien beachtet worden.
Bereits gestern hat der Großhändler alle Kunden systemtechnisch auf den zweiten deutschen Standort des Unternehmens in Höver bei Hannover umgestellt und tätigt nur noch vereinzelte Lieferungen aus Winkelhaid. Für Lieferungen in den Süden Deutschlands und nach Österreich werden die Transportwege erheblich länger.

Das Unternehmen begründet den Schritt mit den Anforderungen des Marktes, die „geeignete Maßnahmen zur Steigerung unserer Produktivität und Produktverfügbarkeit“ erfordern.

Adveo hatte im vergangenen Jahr mit seinem „Strategieplan 2017-20“ etliche Umstrukturierungen eingeleitet: Die Logistik in Spanien und Italien wurde outgesourct und in Frankreich ein Lager verkauft.

N-Land Julia Hornung
Julia Hornung