Verkaufsoffenes Brunnenfest

Wetter hielt viele fern

Am Stand des Bund Naturschutz‘ konnte man am Glücksrad drehen. | Foto: Buchner-Freiberger2018/09/brunnenfest-bund-naturschutz-glucksrad-1.jpg

LAUF — Wetterbedingt eher verhalten war der Zuspruch beim verkaufsoffenen Laufer Brunnenfest. Immerhin blieb es nach dem völlig verregneten Morgen am Nachmittag trocken und sogar etwas sonnig. Allerdings fehlte der „Rußigen Aidt“ als zusätzlicher Publikumsmagnet.

Zehn Standbetreiber sagten kurzfristig ab oder tauchten überhaupt nicht auf, erzählt Jürgen Oriold, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, der den verkaufsoffenen Sonntag zum Brunnenfest in diesem Jahr zum 22. Mal organisierte. Er hoffte zu Beginn des Nachmittags, dass zumindest die Geschäfte vom eher mäßigen Herbstwetter profitieren würden. „Denn wenn die Sonne scheint, sitzen die Leute lieber draußen vor den Cafés. Heute zieht es sie vielleicht eher in die Läden.“

„Ich habe zugesagt, also komm´ ich auch“, meint die Standbetreiberin von „Heidis Gestecklädle“ aus Neunhof. Und die Verkäuferin am Lebenshilfe-Stand zeigt sich überrascht: „Ich bin zufrieden. Ich hätte mit weniger Kundschaft gerechnet.“

Beim gleichzeitig stattfindenden Straßenmusikerfestival hatten „nur“ zwei Acts abgesagt. Entsprechend entspannt war Organisator Martin Meinzer. Über die ganze Altstadt verteilt traten mehrere Bands und Musiker auf. Lediglich die großen Menschentrauben bildeten sich davor – anders als in den Vorjahren – eher selten.

Gute Musik gab es an vielen Ecken der Altstadt zu hören. Der große Andrang allerdings blieb meistens aus. | Foto: Buchner-Freiberger2018/09/brunnenfest-band-marktplatz1-1.jpg

„Die Hölle los“ war dagegen beim Flohmarkt der Altstadtfreunde im „Ehemaligen Försterhaus“, direkt neben dem Wenzelschloss. „Wir sind am Vormittag regelrecht überrannt worden“, erzählt Marlies Reuter, vielleicht auch deshalb, weil der Trempelmarkt zur Hämmernkirchweih, der parallel hätte stattfinden sollen, ins Wasser fiel. Die Altstadtfreunde hatten im Vorfeld jede Menge Nippes bei Freunden und Bekannten eingesammelt.

Dieses Paar aus Leinburg hat beim Flohmarkt im „Ehemaligen Försterhaus“ tolle alte Sessel erstanden. | Foto: Buchner-Freiberger2018/09/brunnenfest-flohmarkt-forsterhaus3.jpg

Eindrücke vom Brunnenfest, dem Straßenmusikerfestival und dem Flohmarkt der Altstadtfreunde gibt es in unserer Bildergalerie.

N-Land Stefanie Buchner-Freiberger
Stefanie Buchner-Freiberger