Unfall auf der B14

Zwei Frauen schwer verletzt

Die Feuerwehr musste das Dach entfernen, um die verletzte Fahrerin möglichst schonend bergen zu können. | Foto: Schuster2017/04/unfall-b14-ottensoos-dach-auffschneiden-ffw-neunk.jpg

NEUNKIRCHEN — Bei einem Unfall auf der B 14 an der Abzweigung zur Neunkirchener Kläranlage sind am Donnerstagnachmittag gegen 15.10 Uhr zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden.

Eine 25-Jährige aus dem Gemeindegebiet Vorra wollte nach Angaben der Polizei von der Neunkirchener Bahnhofstraße aus mit ihrem schwarzen VW Polo in die Bundesstraße einfahren. Dabei übersah sie den silbernen Opel Astra einer 64-jährigen Ottensooserin, die in Richtung Lauf unterwegs war, und fuhr mit ihrem Polo frontal in den anderen Pkw.

Der Wagen der Ottensooserin preschte über den Grünstreifen und kam erst in einer Hecke vor dem angrenzenden Waldstück zum Stehen. Die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen musste das Dach des Astra entfernen, um die Frau möglichst schonend zu bergen. Die Frau kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, die 25-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Beide Autos wurden mit Totalschaden in Höhe von rund 6000 Euro abgeschleppt. Die Polizei führte den Verkehr während der Bergung einspurig an der Unfallstelle vorbei. Es kam zu Staus.

Gegen die 25-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

Letztes Update dieses Texts: Freitag, 7. April, um 11.20 Uhr.

N-Land Udo Schuster
Udo Schuster
schlosskonzert