Landkreislauf am 9. Juni

Von Heldmannsberg nach Velden

Am 9. Juni zieht wieder eine Schlange an Läufern beim Landkreislauf durchs Nürnberger Land – diesmal von Heldmannsberg ins obere Pegnitztal. | Foto: Porta2018/02/8080703.jpeg

HELDMANNSBERG/VELDEN – Die Fans dieser beliebten Breitensportveranstaltung sowie die Profis haben den Termin sicher schon im Blick: Am Samstag, 9. Juni, findet der 19. Landkreislauf Nürnberger Land statt. Die Etappen von Heldmannsberg nach Velden sind ab sofort online und auch registrieren kann man sich bereits.

Am 9. Juni um 7 Uhr wird der Startschuss in Heldmannsberg für die 19. Auflage fallen. Bis zum Ziel in Velden sind für die Läuferteams zehn Etappen zu absolvieren, die Nordic Walker müssen sich mit der Hälfte zufriedengeben. Wie ab sofort auf der Homepage des Landkreislaufs zu sehen ist, führt die Strecke über Alfeld, Waller, Schupf, Förrenbach, Happurg, Pommelsbrunn, Eschenbach, Vorra und Rupprechtstegen ins Ziel nach Velden.

Wie bereits in den Vorjahren ist für jeden Läufertyp etwas dabei: Für die Sprinter sind drei Kilometer von Pommelsbrunn nach Eschenbach im Angebot. Wer es länger mag, der hat die Etappen acht und neun von Eschenbach nach Vorra und von dort nach Rupprechtstegen mit 6,3 und 6,1 Kilometern zur Auswahl. Der Etappenlauf endet mit der Schlussetappe gegen 17 Uhr in Velden. Die Siegerehrung beginnt etwa um 18 Uhr im Festzelt der Freiwilligen Feuerwehr Velden.

Anmeldung bis 9. April

Dann wird im Team gefeiert, denn auch wenn jeder auf den einzelnen Streckenabschnitten auf sich gestellt ist, gesportelt wird in einer Mannschaft. Zehn Läufer oder fünf Walker bilden ein Team. „Die Mannschaftsführer können sich ab sofort unverbindlich online registrieren“, erklärt Frank Richartz vom Landratsamt. Erledigt muss das bis spätestens Montag, 9. April, sein. „Die Anmeldung der Teams und die namentliche Meldung erfolgt ebenfalls online durch den Mannschaftsführer“, sagt Richartz, „auch Änderungen sind jederzeit möglich“.

Die Mannschaften müssen bis spätestens Montag, 4. Juni, gemeldet werden, die Läuferdaten können aber noch bis spätestens Donnerstag, 7. Juni, eingegeben beziehungsweise geändert werden. Mannschaften sollen aber erst dann gemeldet werden, wenn deren Teilnahme sicher ist. Ein Löschen führt regelmäßig zu Verschiebungen bei den Startnummern, was im Interesse aller Mannschaften vermieden werden soll, so Richartz.

Ein Euro für Kiss

Wer sich anmeldet, zahlt nicht nur ein Startgeld, sondern dazu noch einen Euro für den guten Zweck. Seit 2011 geht diese Summe aller Sportler an einen gemeinnützigen Zweck im Landkreis. „In diesem Jahr ist es Kiss, die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe in Hersbruck“, verrät Richartz.

Neben dem neuen Spendenempfänger ist noch etwas anders in diesem Jahr: Zwar bleibt der Shuttle-Transfer vom Etappenziel zum jeweiligen Startort bestehen, doch übernimmt diesen eine Kooperation aus ASB und BRK. Drei Fahrzeuge sind dafür an diesem Tag im Einsatz.

Und noch etwas ändert sich: das Erinnerungsgeschenk für alle Teilnehmer. Während sich die Sieger der Abschnitte und die besten Teams über Pokale freuen dürfen, erhalten alle Läufer und Walker eine Fleecedecke. „Die ist schön kuschelig“, meint Richartz. Da lässt sich der ausgepowerte Körper dann schön zur Erholung einhüllen.
Alle Infos unter www.landkreislauf.de.

N-Land Andrea Pitsch
Andrea Pitsch