Titel für Tennisspielerin Antonia Ende

Talent in Top-Form

Ließ die ältere Konkurrenz bei der U14-Bezirksmeisterschaft ganz alt aussehen: Antonia Ende.2018/02/Tennis-MIttelfrankische-Meisterin-Antonia-Ende-net.jpg

LAUF — Das Laufer Tennistalent Antonia Ende hat das Sportjahr mit großartigen Erfolgen begonnen. So gewann sie als Elfjährige den Bezirksmeistertitel in der Altersklasse U14.
In der ersten Januarwoche nahm Antonia in Lippstadt an einem Turnier der U12-Masterserie des Deutschen Tennisbundes teil. Dort standen sich die Besten der Deutschen Ranglisten der jeweiligen Altersklassen gegenüber. Nach drei Siegen, unter anderem gegen die an Nummer 1 gesetzte Anna Ceuca, verlor Antonia erst im Halbfinale gegen Clara-Marie Schön und wurde Dritte in diesem J-1 Turnier.
Zwei Wochen danach spielte die Elfjährige dann bei den Mittelfränkischen Hallenmeisterschaften der U14-Klasse. Sie erreichte dort ohne Spielverlust das Finale. Nach spannendem Kampf konnte sie dort in drei Sätzen gegen ihre körperlich deutlich überlegene, zweieinhalb Jahre ältere Gegnerin Natalia Switschnik den Meistertitel erringen.
Eine Woche später gewann Antonia Ende ein U12-Turnier im badischen Rastatt souverän ohne Satzverlust gegen starke Gegnerinnen aus Baden-Württemberg wie Pauline Glöckner und Rieke Wendt.
Aufgrund ihrer Erfolge belegt Antonia Ende aktuell in der Bayerischen Rangliste Platz 1 und in der Deutschen Rangliste Platz zehn ihrer Altersklasse. Jetzt geht es weiter mit einem BTV-Auswahl-Lehrgang in Oberhaching und eine Woche später zum nächsten Turnier der U12-Masterserie in Leimen.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung