AOK-Kurse

Fußball Kreisliga:

SpVgg Diepersdorf schießt sich im Top-Spiel ganz nach oben

Kampfgeist bewies die SpVgg Diepersdorf in Ermreuth wie hier Diepersdorfs Alexander Stengel (re.) gegen Patrick Reichert vom SV Ermreuth.Foto: A. Gumann2018/04/Diepersdorf-in-Ermreuth-1-Alexander-Stengel.jpg

ERLANGEN/PEGNITZGRUND (lf) — Die Spielvereinigung Diepersdorf übernimmt nach einem starken Auftritt gegen den Aufstiegskonkurrenten Ermreuth die Tabellenführung in der Kreisliga 2. Neben Ermreuth ließ auch der FC Ottensoos beim Remis in Neunhof Punkte liegen. Die Sportklub Reserve kam zu Hause gegen den FC Schnaittach unter die Räder.

TSV Neunhof – FC Ottensoos 2:2 (2:0)– Zwei unterschiedliche Hälften lieferten sich der TSV Neunhof und der FC Ottensoos. Im ersten Durchgang waren ganz klar die Platzherren spielbestimmend. Diese Überlegenheit drückte sich zur Pause auch in einer Zwei-Tore-Führung durch Treffer von Schmitt und Andreas Galster aus. Nach dem Seitenwechsel verschärfte jedoch der FCO das Tempo und Neunhof fand nicht mehr zu seinem Spiel der ersten Halbzeit. Ottensoos erspielte sich einige Torchancen und drückte mit dem Anschlusstreffer von Straußner in der 53. Minute auf den Sieg. Die Bemühungen wurden belohnt. Eine gute viertel Stunde vor Schluss verwandelte Dominik Umbeer zum insgesamt leistungsgerechten Endstand.
Tore: 1:0 (28.) Schmitt; 2:0 (31.) A. Galster; 2:1 (53.) Straußner; 2:2 (73.) D. Umbeer Zuschauer: 195 SR: Robert Heiss

SK Lauf II – FC Schnaittach 1:5 (0:3) – Nach zwei ordentlichen Leistungen kommt Laufs Reserve zu Hause gegen Schnaittach unter die Räder. Hauptverantwortlicher hierführ war Schnaittachs Dressendörfer der sich mit vier Treffern in bester Torlaune zeigte. Zu diesen Toren wurde Dressendörfer aber auch herzlichst von Lauf eingeladen. Gleich in der zweiten Minute bestrafte Schnaittachs Goalgetter einen Ballverlust in der Innenverteidigung und nur drei Minuten später erhöhte Boz auf 0:2. Statt einen weiten Ball einfach ins aus fliegen zu lassen hielt der Sportklub den Ball im Spiel und bereitete somit den Angriff vor.
Mitte der Halbzeit stellte Dressendörfer schon auf 3:0. Rauhs Tor zum 3:1 direkt nach der Pause läutete Laufs Aufholjagd ein, die beste Chance auf den Anschluss vergab jedoch Bürner. Nach einem schönen Doppelpass missglückte der Abschluss aus kurzer Distand. Mitten in Laufs Drangphase setzte Dressendörfer dann sein drittes Tor und sorgte für klare Verhältnisse. Mit seinem vierten Treffer der gleichzeitig das 1:5 bedeute krönte Dressendörfer seine Leistung.
Tore: 0:1 (2.) Dressendörfer; 0:2 (5.) Boz; 0:3 (26.) Dressendörfer; 1:3 (48.) Rauh; 1:4 (65.) Dressendörfer; 1:5 (75.) Dressendörfer Schiedsrichter: Matthias Zahn; Zuschauer: 30.

SV Ermreuth – SpVgg Diepersdorf 0:3 (0:2)– Mit dem Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten aus Ermreuth setzten sich die Scherau-Kicker an die Tabellenspitze der Kreisliga 2. In einem überlegen geführten Spiel ging das Team vom Coach Daniel Wolf bereits nach neun Minuten durch Philipp Knogl in Front, der eine Flanke von Martin Wießler per Kopf verwertete. Erneut Knogl ließ die SpVgg in der 23. Minute zum zweiten Mal jubeln: Ermreuths Keeper Frank Weiland ließ einen Distanzschuss von Martin Wießler nach vorne abprallen, Knogl stand goldrichtig und staubte zum 0:2 ab.
In der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber eine Kopfballmöglichkeit, doch SpVgg-Keeper Tim Seidl parierte stark. Den Schlusspunkt setzte der starke Wießler in der 85. Minute, als er eine Hereingabe von Dominik Distler auf der zweiten Pfosten volley ins kurze Eck hämmerte.
Tore: 0:1 (9.) Knogl; 0:2 (23.) Knogl; 0:3 (85.) Wießler SR: Hisham Kababo Zuschauer: 150.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung