SV Pfeiferhütte steigt in Landesliga auf

Größter Erfolg der Vereinsgeschichte

Die Luftpistolen-Mannschaft aus Pfeifferhütte schießt schon seit zwei Jahren in der dritthöchsten deutschen Liga. Für Bastian Lang, Jessica Backmeroff, Markus Legat, Udo Högner und Sebastian Legat (von links) geht es erneut eine Etage höher. | Foto: privat2018/04/LG-Meistermannschaft-Mittelfrankenliga-2018.jpg

PFEIFFERHÜTTE – Die Luftgewehrmannschaft des Schützenvereins Pfeiferhütte hat im letzten Jahr den Aufstieg von der Bezirksoberliga in die Mittelfrankenliga geschafft. Zur damaligen Aufstiegsmannschaft, die noch aus vier Schützen bestand, rückte Jessica Backmeroff aus der Zweiten Mannschaft der Pfeifferhütter ins Team, da die Mannschaften in der Mittelfrankenliga aus fünf Personen bestehen müssen. Nun geht es erneut nach oben.

Beim letzten Wettkampf hatten die Pfeifferhütter Heimrecht gegen den SV Hohenstadt und konnten den Meistertitel klar machen. Sie sorgten damit für den größten Mannschaftserfolg des Vereins mit dem Luftgewehr.

Die Starter auf Position eins und zwei, Sebastian Legat und Jessica Backmeroff, hatten gegen ihre direkten Gegner nicht den Hauch einer Chance. Obwohl Legat starke 387 Ringe vorlegte, musste er sich den 395 Ringen seiner Gegnerin geschlagen geben. Backmeroffs Gegner schoss 392 Ringe, somit war auch sie chancenlos.

Udo Högner, Markus Legat und Bastian Lang konnten ihre direkten Duelle mit starken Ergebnissen gewinnen und somit den Heimsieg mit 3:2 festmachen.

Über Vor- und Rückrunde verteilt ist es den Pfeifferhüttern gelungen, zehn der 14 Wettkämpfe für sich zu entscheiden. Dies gelang keinem anderen Team, und so stand nach dem letzten Wettkampf der erste Platz zu Buche. Zweiter in der Liga wurde die SG Weihenzell vor dem SV Lehrberg, die beide neun Wettkämpfe für sich entscheiden konnten.

Die Pfeifferhütter holten außerdem mit 43:27 zusammen mit dem SV Lehrberg die meisten Einzelpunkte.

Das Team hat sich dadurch für den Aufstiegsrelegationskampf zur Bayernliga qualifiziert und vielleicht gelingt ja hier die nächste Sensation.

N-Land Der Bote
Der Bote