Abschluss an Rummelsberger Berufsfachschule

Absolventen starten in der Altenpflege durch

Die jungen Leute der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe freuten sich gemeinsam über den gelungenen Abschluss. | Foto: Privat2018/08/rummelsberg-Abschluss.jpg
Raiffeisenbank MeinInvest

RUMMELSBERG – „Bei den mündlichen Prüfungen war eine riesige Spannung spürbar. Von ,Ich schmeiß alles hin‘, über Freudensprünge, bis cool bleiben‘ ging die Palette der Gefühlsbäder“, so beschrieb es Schulleiter Diakon Manfred Paulus zu Beginn der Abschlussfeier.

„Fachwissen, Verantwortungsbewusstsein, Beziehungs- und Entscheidungsfähigkeit, Motivation und Leidenschaft für den Beruf des Altenpflegers und der Altenpflegerin haben nichts mit Nationalität zu tun. Am Beispiel der Träume des Pharao`s von Ägypten, aus dem Alten Testament, als die Gelehrten seine Träume nicht deuten konnten, beschrieb Paulus, dass es Josef aus Israel konnte, der „Ausländer“. Wir sind stolz, auf alle unsere Schüler die ihre Verantwortung während und nach der Ausbildung wahrnehmen und vor allem auf alle, die nicht in Deutschland geboren sind. Ihr alle seid eine Bereicherung und eure bunte Vielfalt tut uns gut“, so Diakon Paulus weiter.

„Aufmerksam sein“

Günther Beucker, Geschäftsführer der Diakonie Nürnberg Ost, ermunterte die Absolventinnen und Absolventen, als Fachkräfte aufmerksam zu sein für die Strukturen und Abläufe in den Einrichtungen und den Mund aufzumachen, wenn etwas nicht gut laufe. „Sie als Fachkräfte haben das Wissen und die Verantwortung, sonst ändert sich nichts.“ Beucker beglückwünschte die frischgebackenen Fachkräfte und Pflegefach-Hilfskräfte im Namen der Leitungen der Einrichtungen, in denen die jungen Menschen arbeiten.

Die Klassensprecherinnen Jennifer Jordan und Sylvia Metzger bedankten sich bei den Dozentinnen und Dozenten. Ein Fotoalbum mit Gedichten und Fotos zu jedem Lehrer und jeder Lehrerin soll das Kollegium an die Abschlussklasse erinnern. Mit Geige und Klarinette beschlossen Frau Heinrich von der Altenpflegeschule und Frau Kramer von den Pflegefachhelfern mit dem Lied zum Mitsingen, „Nehmt Abschied Freunde“, den Festakt.

So vielfältig und international die Menschen in den beiden Abschlussklassen waren, so bunt gemischt waren die Spezialitäten aus ihren Heimatländern. Alle hatten etwas für das Buffet vorbereitet, um ihren Erfolg gemeinsam zu feiern.

N-Land Der Bote
Der Bote