Mit über 100 km/h durch Behringersdorf

Nächtliche Verfolgungsjagd

Symbolfoto2016/09/polizei_neues_auto_hoch_231.jpg

BEHRINGERSDORF — Eine Verfolgungsjagd hat sich die Polizei in der Nacht zum Donnerstag mit einem polnischen Auto geliefert. Auch der Hubschrauber war im Einsatz.

Gegen 2.45 Uhr sollte der polnische Pkw in der Röthenbacher Tannenstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nachdem das Signal zum Anhalten gegeben wurde, erhöhte der Fahrer erheblich seine Geschwindigkeit.

Die Flucht ging über Rückersdorf nach Behringersdorf. Hierbei fuhr das Auto innerorts mit weit über 100km/h. Es bog zwischen Behringersdorf und Günthersbühl in einen Waldweg ab und gab sogar auf den Feldwegen Gas. Als der Wagen stoppte, sprangen die Insassen heraus und flüchteten in den Wald. Vermutlich handelte es sich um drei Männer, aufgrund der Dunkelheit ist das aber laut Polizeisprecher Eichinger nicht ganz sicher.

Im Rahmen einer Fahndung mit Hubschrauber und Diensthund konnte einer der Insassen gestellt werden. Dabei handelt es sich um einen 34-jährigen gebürtigen Polen. Erste Ermittlungen ergaben, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel stand und wohl deshalb das Weite suchte. Weitere Ermittlungen folgen. Falls jemand verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird um Hinweise an die Polizei Lauf gebeten.

N-Land Stefanie Buchner-Freiberger
Stefanie Buchner-Freiberger
Banner-wifo_verkaufsoffen_kunstmeile_2015 Kopie