AOK-Kurse

Fußball Kreisklasse 4:

FSV Schönberg darf in die Aufstiegsrelegation

Mit einem klaren 4:0-Sieg gegen den SK Heuchling sicherte sich der FSV Schönberg (links Kevin Wycisczok gegen Peter Deinzer) den Platz für die Aufstiegsrelegation. Foto: A. Gumann2018/06/Schonberg-Heuchling-Peter-Deinzer-SK-Wycisczok.jpg

ERLANGEN/PEGNITZGRUND (isa) — Der FSV Schönberg feierte einen 4:0 Sieg gegen den SK Heuchling und ist Tabellenzweiter der Kreisklasse 4. Damit geht der FSV Schönberg in die Relegation. Am anderen Ende der Tabelle verabschiedeten sich der SC Eckehnaid II und die SpVgg Neunkirchebn mit einem 1:1- Unentschieden aus der Kreisklasse.Der TSV Lauf und der SV Neuhaus trennten sich mit einem 2:2 Remis. Der FSV Weißenbrunn beendete die Saision mit einem 8:4 Sieg gegen den SV Osternohe. Die Partie des SV Offenhausen gegen die Schwaiger Reserve endete 4:4.

SC Eckenhaid II – SpVgg Neunkirchen 1:1 (0:0) – Der SC Eckenhaid II und die SpVgg Neunkirchen trennten sich mit einem Remis und verabschiedeten sich von der Kreisklasse. In der ersten Hälfte domnierten die Platzherren das Spielgeschehen, brachten die Kugel jedoch nicht unter. Zwei Mal trafen die Eckenhaider nur Aluminum. Auch zwei weitere hochkarätige Torchancen konnten die Gastgeber nicht ordentlich ausspielen.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste etwas besser in die Partie. Doch auch die Neunkirchner konneten aus drei sehr guten Konterchancen kein Kapital schlagen. In der 80. Minute gingen die Gäste dann durch einen Abwehrfehler der Platzherren in Führung. Kurz darauf glichen die Eckenhaider aus. Nach einem Freistoß von Kappel traf Winklbauer zum 1:1-Enstand.
Tore: 0:1 (80.) Kraus, 1:1 (85.) Winklbauer Schiedsrichter: Carolin Ruderisch Zuschauer: 50

SV Offenhausen – SV Schwaig II 4:4 (2:2) – Ein unterhaltsames Spiel bei dem es um nichts mehr ging sahen die 55 Zuschauer beim 4:4 des SV Offenhausen gegen den SV Schwaig II. Bereits in der dritten Spielminute gingen die Offenhausner in Führung. Abramek traf aus kurzer Distanz platziert zum 1:0. Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. In der 14. Minute traf Hahn zum 1:1. In der 35. war es erneut Hahn, der sein Team in Führung brachte. Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte gelang den Platzherren der Ausgleich. Nach einem Abwehrfehler nutzte Czerny die Möglichkeit zum 2:2.
Offenhausen kam besser in den zweiten Durchgang. Rösel nutzte die passive Abwehr der Schwaiger aus und traf mit einem Doppelpack zum 4:2. Die Gäste gaben das Spiel jedoch noch nicht auf . Die Platzherren bekamen durch Leichtsinnsfehler im Aufbauspiel Probleme. In der 74. Minute traf Karger per Kopf zum 4:3. Vier Minuten später gelang den Gästen der Ausgleich. Hahn traf per Fernschuss zum 4:4.
Tore: 1:0 (3.) Abramek, 1:1 (14.) Hahn, 1:2 (35.) Hahn, 2:2 (43.) Czerny, 3:2 (55.) Rösel, 4:2 (61.) Rösel, 4:3 (74.) Karger, 4:4 (78.) Hahn Schiedsrichter: Manuel Hofmann Zuschauer: 55

FSV Schönberg – SK Heuchling 4:0 (1:0) – Der FSV Schönberg gewann 4:0 gegen den SK Heuchling und sicherte sich den zweiten Tabellenplatz und damit die Relegation. In den ersten Minuten tasteten sich die Teams ab, wobei der SKH etwas besser ins Spiel kam. Es dauerte bis zur 22. Minute ehe die Platzherren in Führung gingen. Nach einer Flanke von Förtsch traf Dülger per Kopf zum 1:0. Nach dem Führungstreffer dominierten die Schönberger die Partie. Der SK Heuchling kam zu keiner nennenwerten Möglichkeit.
Kurz nach dem Seitenwechsel kam es zur nächsten Großchance der Gastgeber, doch Müller verfehlte freistehend das Gehäuse. Auf der anderen Seite kam er zur ersten Gelegenheit der Heuchlinger, doch Weiss schoss über das Tor. Kurz darauf machten es die Schönberger besser. Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld köpfte Lehm zum 2:0 ein. In der 75. Minute erhöhten die Platzherren auf 3:0. Nach einem Pass in die tiefe netzte Dülger ein. Kurz vor Ende der Partie traf Maier zum vielumjubelten 4:0-Enstand.
Tore: 1:0 (22.) Dülger, 2:0 (63.) Lehm, 3:0 (75.) Dülger, 4:0 (86.) Maier Schiedsrichter: Markus Thielow Zuschauer: 150

SV Neuhaus – TSV Lauf 2:2 (1:1) – Die Partie zwischen dem TSV Lauf und dem SV Neuhaus endete 2:2. Die rund 150 Zuschauer bekamen einen gemütlichem Sommerkick zu sehen, bei dem es für keines der beiden Teams noch um etwas ing. Die Gäste erwischten den besseren Start. Bereits in der dritten Minute ging der TSV in Führung. Nach Vorlage von Burkhardt nahm Hodja den Ball volley und traf zum 0:1. Nach dem Führungstreffer kam Neuhaus besser in die Partie. So kam es in der 25. Minute durch Umlauf zum Ausgleich.
In der zweiten Hälfte waren die Spielanteile ausgeglichen und beide Teams kamen zu guten Einschussmöglichkeiten. Es dauerte bis zur 77. Minute bis die Neuhauser in Führung gingen. Nach einem schönen Spielzug über außen traf Brütting zum 2:1. Acht Minuten später glichen die Laufer aus. Burkhardt spielte mehere Gegenspieler aus und schob platiziert zum 2:2 ein.
Tore: 0:1 (3.) Hodja, 1:1 (25.) Umlauf, 2:1 (77.) Brütting, 2:2 (85.) Burkhardt Schiedsrichter: Ronald Schneider Zuschauer: 150

FSV Weißenbrunn – SV Osternohe 8:4 (4:1) – Der FSV Weißenbrunn gewann im letzten Saisonspiel 8:4 gegen den SV Osternohe. Bereits nach 15 Minuten lautete der Spielstand 3:0 für die Gastgeber. In der 32. Minute erzielte Meßner das 3:1. Kurz darauf erhöhte Weiß auf 4:1.
Auch in der zweiten Hälfte bekamen die rund 30 Zuschauer einige Tore zu sehen. Kurz nach Wiederanpfiff baute Scharrer die Führung auf 5:1 aus. In der 57. erhöhte Scholtz auf 6:1.
Tore: 1:0 (3.) Martin, 2:0 (13.) Martin, 3:0 (15.) Scholtz, 3:1 (32.) Meßner, 4:1 (36.) Weiß, 5:1 (49.) Scharrer, 6:1 (57.) Scholtz, 7:1 (60.) Wartha, 7:2 (70.) Ennen, 8:2 (75.) Pfarherr, 8:3 (77.) Berthold, 8:4 (86.) Ennen Schiedsrichter: Thomas Wolf Zuschauer: 30.

 

 

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung