Diebstahl in Schnaittach

Goldmünzen wieder aufgetaucht

Symbolfoto
Symbolfoto2018/07/Polizei-Logo-Symbolfoto.jpg

SCHNAITTACH — Die Kripo hat den Diebstahl von über 60 Goldmünzen aus einem Haus in Schnaittach geklärt.

In der Wohnung der Tatverdächtigen, einer 46-jährigen Pflegekraft aus Nürnberg, stellten Ermittler bei einer Durchsuchung Ende November alle gestohlenen Münzen sicher, wie das Polizeipräsidium gestern mitteilte. Die Beute der Frau hatte einen Wert von mehreren zehntausend Euro.

Die 46-Jährige hatte sich um den Besitzer der Goldmünzen, einen 67-jährigen Schnaittacher, gekümmert. Der Mann hatte das Fehlen seines Besitzes Anfang Februar bemerkt und daraufhin die Polizei verständigt (die Pegnitz-Zeitung berichtete).

N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel