Ausstellung im Rathaus

Schnaittach in alten Ansichten

Norbert Weber vom Museums- und Geschichtsverein erklärt den vielen Ausstellungsbesuchern Details einer historischen Luftaufnahme des Marktes Schnaittach. | Foto: Schuster2018/01/ausstellung-schnaittach-alle.jpg

SCHNAITTACH — Bei der Eröffnung einer Bilderausstellung mit alten Schnaittacher Ansichten kamen so viele Gäste wie nie zuvor bei einer vergleichbaren Schau ins Rathaus der Marktgemeinde. Über 50 interessierte Bürger, vorwiegend aus den Reihen der älteren Generation, blickten staunend und begeistert auf die Bilder der Ausstellung, die der Museums- und Geschichtsverein Schnaittach organisiert hat.

Bei vielen der abgebildeten Häuser von damals konnten die Gäste nur noch schwer zuordnen, wo diese denn tatsächlich einmal standen. Am einfachsten war dabei noch das Haus der Sanitätskolonne in der Grabenstraße mit einer Aufnahme aus den frühen 1930er Jahren. Oder das Foto vom „Neuwirt“, ein längst abgerissenes Haus am Marktplatz, an dessen Stelle nun der Sparkassen-Brunnen steht.

Unter den vielen Gästen waren auch Hartwig Rochholz und Alfred Gröschel, beide aus Rollhofen. Gröschel verglich die Ausstellungseröffnung mit einem riesigen Puzzle, „weil jeder der vielen sehr sachkundigen Besucher immer andere Geschichten und Details um die Anwesen des Marktes erzählt“.

Gemeinderat Norbert Weber, der Vorsitzende des Vereins, erklärte lange und geduldig, die Zusammenhänge der Bebauung auch mit den Hausnamen. Das tat er insbesondere vor dem Bild einer Luftaufnahme, das vor vielen Jahrzehnten vom ehemaligen noch kleinen Markt entstand.

Bayern erinnert in diesem Jahr unter dem Motto „Bayern feiert“ mit bayernweiten Veranstaltungen an die Jubiläen „200 Jahre Verfassungsstaat“ und an „100 Jahre Freistaat Bayern“. „Jetzt sind wir die Ersten im Landkreis, die dieses Motto mit Leben füllen“, freute sich Bürgermeister Frank Pitterlein und zollte dem Verein Dank und Anerkennung für seine Arbeit mit dem heimatnahen Arbeitstitel „Wou isn etz des?“.

Noch bis Ende Februar können Interessierte die 34 Bilder im Rathaus betrachten. Danach folgt eine weitere Ausstellung mit ausgewählten Bildern, die bereits teilweise bei der 1000-Jahr-Feier veröffentlicht wurden, bevor im Herbst eine weitere mit aktuellem Bildmaterial zur Gegenüberstellung folgt. Und dazwischen sind dann auch noch „bekannte Schnaittacher Gesichter“ im Rathaus zu sehen.

N-Land Udo Schuster
Udo Schuster
AOK-Kurse