Unfall zwischen Behringersdorf und Rückersdorf

Mit dem Auto in die Böschung

Böschung B14 Unfall
Aus noch ungeklärter Ursache fuhr eine 29-Jährige auf der Straße zwischen Behringersdorf und Rückersdorf nach rechts in die Böschung. | Foto: Feuerwehr2017/06/DSC_0016.jpg

BEHRINGERSDORF/RÜCKERSDORF — Eine 29-Jährige ist am frühen Freitagabend bei einem Unfall zwischen Behringersdorf und Rückersdorf leicht verletzt worden.

Die Frau war gegen 17.10 Uhr mit ihrem Seat Ibizia auf der B14 unterwegs, als sie etwa 500 Meter vor dem Rückersdorfer Ortseingang aus ungeklärter Ursache und laut Zeugenaussagen ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Straße abkam.

Ihr Auto fuhr über den Grünstreifen und blieb in der Böschung an einem Baum hängen. Glück im Unglück, nannte das ein Beamter der Laufer Polizei. Denn die Böschung ist an dieser Stelle sehr steil und grenzt direkt an den Radweg an.

Seat hat Totalschaden

Die 29-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Laufer Krankenhaus gebracht. An ihrem Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro. Der Motorblock und das Getriebe wurden bei dem Unfall herausgerissen und lagen lose auf der Straße. Ein Abschlepper transportierte das zerstörte Fahrzeug ab. Weitere Verkehrsteilnehmer waren nicht betroffen.

Die Feuerwehr Rückersdorf sicherte die Unfallstelle und band die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten ab. Die Straße war für etwa eine dreiviertel Stunde komplett für den Verkehr gesperrt und später noch einmal halbseitig während der Reinigung durch die Straßenmeisterei. Der Stau hielt sich in Grenzen, da etliche Fahrer auf der B14 umdrehten und einen Umweg in Kauf nahmen. 

N-Land Tina Braun
Tina Braun