Klein, aber fein

Renzenhof feiert im Wirtshaus Kirchweih

Die Kirwaboum der Freiwilligen Feuerwehr beim Baumaufstellen. | Foto: Brinek2018/07/kirchweih-renzenhof-baumaufstellen.jpg

RENZENHOF — Die Kirchweih in Renzenhof ist eine reine Wirtshaus-Kirchweih, die im Gasthaus zum Jägerheim, besser bekannt als „Mais“, stattfindet.

Wegen der Fußballweltmeisterschaft beschränkte sich der Kirchweihbetrieb in diesem Jahr auf Sonntag und Montag. Wirtin Birgit Mais war felsenfest davon überzeugt, dass am Samstag das WM-Spiel Deutschland gegen wen auch immer stattfinden wird und deswegen viele Gäste wegbleiben würden. „Dass es so läuft, hätte wohl keiner gedacht“, meinte sie.

Trotzdem ließen sich die „Kirwamadla und Kirwaboum“ der Freiwilligen Feuerwehr am Samstag nicht davon abhalten, unter dem Kommando von Thomas Lechner einen Baum aufzustellen. Die Wirtshauskirchweih lebt vom Charme des Gasthauses und seiner bunt gemischten Gästeschar. Wesentlich zum Gelingen beigetragen haben auch wieder die Aktiven der Feuerwehr. An beiden Kirchweihtagen spielte die Band „Dingl Dangl & Friends“ und sorgte für beste Stimmung.

N-Land Hans Brinek
Hans Brinek