Kaninhopgruppe des KTZV Reichenschwand

Sportliche Langohren

Kaninchen spring: Beim Kaninhop überwinden die drolligen Vierbeiner stattliche Hindernisse. | Foto: privat2018/01/8679670.jpg

REICHENSCHWAND – Die Kaninhopgruppe des Kleintierzuchtvereins Reichenschwand hat anlässlich einer kleinen Feier mit Eltern und Großeltern auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückgeblickt. Die kleine, von Paula Wein unter dem Namen „Reichenschwander Sportkaninchen“ geführte Gruppe, bekam Zuwachs an Mitgliedern. Daneben nahm sie erfolgreich an einigen Turnieren teil und errang Preise.

Was überhaupt ist Kaninhop? Bei dieser Disziplin springt das Kaninchen freiwillig über eine Hindernisbahn – vergleichbar mit dem Springreiten im Pferdesport. Der Kaninhop-Sport stammt ursprünglich aus Schweden und verbreitet sich nun auch hier. Immer häufiger gibt es Wettbewerbe, sogenannte Kaninhop-Turniere.

Die Reichenschwander Kaninhopper nahmen teil an Wettbewerben in Zirndorf, Münchberg, Weitramsdorf, Weißenbrunn v. Wald sowie in Stuttgart auf der Animal Messe. Die erfolgreichste Platzierung erzielte mit einem zweiten Platz in Weitramsdorf Annika Dienstlühler mit ihrem Kaninchen Leo. Auch die anderen Kinder platzierten sich mit ihren Kaninchen oft im vorderen Mittelfeld.

Die Kaninhop-Gruppe würde sich über weitere Neuzugänge freuen. Wer interessiert ist, kann sich an den Kleintierzuchtverein Reichenschwand oder an Paula Wein (Tel: 0160/95336294) wenden.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung