Spieltag der A-Klasse 6

Spitzenreiter in gewohnter Form

Der Vorraer Julian Seegy (in gelb) blockt eine Flanke in den eigenen Sechzehner ab, die drei Veldener Angreifer (in blau) hoffen vergeblich auf den Ball. | Foto: J. Ruppert2017/04/8029616.jpeg

PEGNITZGRUND – Nach dem Sieg über den Tabellenführer Weigendorf/Hartmannshof am Donnertag folgte für die Kicker des SV Offenhausen Katerstimmung. Denn der Zweite der A-Klasse 6 hat beim FC Ottensoos II eine 1:4-Pleite kassiert. Weigendorf/Hartmannshof nutzte die Gelegenheit und baute seine Spitzenposition dank eines 4:1 in Henfenfeld wieder auf zehn Punkte aus. Weniger Erfolg hatte der Drittplatzierte SG SC Happurg/FC Hersbruck III, für den es bei der SG Alfeld/Förrenbach nur zu einer Nullnummer reichte. Schlusslicht FSV Weißenbrunn II punktete mit einem 1:1 gegen die Diepersdorfer Zweite erneut. Noch besser lief es für die Eschenbacher. Sie bezwangen durch einen Doppelschlag in der ersten Halbzeit Rupprechtstegen II/Alfalter/Hartenstein 2:1 und verließen die Abstiegsränge. Dort befindet sich weiter der SV Neuhaus II nach einem 3:7 in Plech. Der TSV Velden entführte mit 3:1 die drei Zähler aus Vorra.

SV Vorra – TSV Velden 1:3
In dieser Partie brauchten die Zuschauer Geduld, denn nach einigen gelben Karten fiel die Gästeführung erst nach über einer Stunde durch Marco Singer. Vorra gelang aus dem Spiel heraus wenig, so dass ein Elfmeter durch Dominik Reimer den Ausgleich bringen musste. Den Anstoß nutzte Florian Scheibeck sofort zur erneuten Veldener Führung. Den Schlusspunkt setzte Singer.
Tore: 0:1 Singer (66.), 1:1 Reimer (76./FE), 1:2 Scheibeck (77.), 1:3 Singer (98.); SR: Watzinger.

Alfeld/Förrenbach – Hersbruck III/Happurg 0:0
Beide Mannschaften offenbarten viele technische Fehler und Probleme beim Abspiel. So litt der Spielfluss erheblich und Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der zweiten Hälfte bemühte sich der Gast, etwas mehr Druck auf das Tor der Heimelf auszu-üben. Die Abwehr zeigte sich mit dem sicheren Torhüter Raum aber sattelfest und ließ keine herausragenden Offensivaktionen zu. So blieb es beim letztendlich gerechten Unentschieden.
Tore: Fehlanzeige; SR: Neumann (Schnaittach).

Eschenbach – Rupprechtstegen II/Alfalter/Hartenstein 2:1
Beide Mannschaften begannen engagiert und erspielten sich gute Tormöglichkeiten, die allerdings zunächst nicht genutzt wurden. Eschenbach erspielte sich im Laufe des ersten Durchgangs ein Übergewicht und die Gäste hielten mit Kampf dagegen. Die Eschenbacher schockten die Spielgemeinschaft nach knapp über einer halben Stunde mit einem Doppelschlag. Zunächst versenkte Maslo den Ball in die Maschen und wenige Minuten später markierte Schmer das 2:0. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser in die Begegnung. Folgerichtig fiel in der 56. Minute der Anschlusstreffer durch Wartenfelser zum 2:1. Eschenbach wirkte nun verunsichert und die Gäste spielten immer stärker. Dennoch konnte Eschenbach dem Druck stand halten und sicherte sich letztendlich die drei Punkte.
Tore: 1:0 Maslo (32.), 2:0 Schmer (36.), 2:1 Wartenfelser (56.); SR: Jakesch (FC Schlicht).

Henfenfeld II – Weigendorf/Hartmannshof 1:4
Unspektakulärer war diese Partie. Henfenfeld II versuchte von der ersten Minute an, das Ergebnis so niedrig wie möglich zu halten und war nur darauf aus, den Spielfluss der SpVgg Weigendorf/Hartmannshof zu stören. Dies gelang nur bedingt. Die Spielgemeinschaft kam in regelmäßigen Abständen zu Abschlussmöglichkeiten. Dort standen sie sich aber selbst im Weg. Eine Vielzahl an hundertprozentigen Chancen wurde vergeben. Henfenfeld tauchte nicht nennenswert vor dem Tor auf. Den ersten Treffer erzielte Florian Steckert. Das 0:2 besorgte Simon Ertel. Das Resultat spiegelte keineswegs die Überlegenheit wider. Die Zielstrebigkeit und Konsequenz durfte aufseiten der Gäste bemängelt werden. Die zweite Halbzeit war ein Ebenbild der ersten. Für Weigendorf/Hartmannshof traf Luber noch zweimal. So konnte er im Kampf um die Torjägerkanone sein Kontingent in die Höhe schrauben. Eichenmüller gelang die Ergebniskosmetik zum zwischenzeitlichen 1:3.
Tore: 0:1 Steckert (20.), 0:2 Ertel (30.), 0:3 Luber (65.), 1:3 Eichenmüller (80.), 1:4 Luber (85.); SR: Sachs (SV Schwaig).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung