AOK-Kurse

Drei Tage Sperrung

Ottensoos von der B14 abgeschnitten

Blick auf die künftige Form des B14-Knotens bei Ottensoos. Links geht es nach Lauf, rechts nach Hersbruck, unten nach Ottensoos. In der Mitte ist der ovale Kreisverkehr unter der B14-Brücke zu erkennen.
Blick auf die künftige Form des B14-Knotens bei Ottensoos. Links geht es nach Lauf, rechts nach Hersbruck, unten nach Ottensoos. In der Mitte ist der ovale Kreisverkehr unter der B14-Brücke zu erkennen. | Foto: Staatliches Bauamt Nürnberg2017/05/B-14-Ausbau-Knotenpunkt-e1494861491156.jpg

OTTENSOOS — Am neuen B 14-Kreisverkehr wird weiterhin unter Volldampf gearbeitet. Das Staatliche Bauamt bindet jetzt die Kreisstraße nach Ottensoos an das neue Bauwerk an. Drei Tage lang, vom 20. bis zum 22. April, ist weder die Ein- noch die Ausfahrt von Ottensoos auf die Bundesstraße möglich.

Für die Dauer der Sperrung werden Autofahrer über die Gemeindeverbindungsstraße Lauf-Ottensoos umgeleitet. Geplant sind die Bauarbeiten für Freitag bis einschließlich Sonntag kommender Woche. An diesem Wochenende kann auch die Haltestelle Ottensoos-Schleife des Nightliners, Linie N2, nicht angefahren werden. Die Haltestelle wird an die B 14 auf Höhe Getränke-Ziegler verlegt.

In der Anfang Mai folgenden Bauphase wird auch die B 14 selbst verlegt. Ab dann kann nämlich die neue Streckenführung erstellt werden. Die B 14 wird dafür vorübergehend auf die Bräunleinsbergstraße übergeleitet, dafür ist eine weitere Ampel im Westen des Bräunleinsbergs erforderlich.

Wer aus Richtung Hersbruck nach links gen Ottensoos abbiegen möchte, muss im Kreis fahren: Aus Platzgründen entfällt die Linksabbiegerspur. Stattdessen werden Abbieger erst über den Speikerner Abzweig, das Gewerbegebiet und – gerade über die B 14 – zurück zur Straße nach Ottensoos geleitet.

N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel