Neues Programm von Bernd Regenauer

Nützels Weg zur Erkenntnis

Bernd Regenauer | Foto: Privat2017/09/BerndRegenauer.jpg

Bernd Regenauer ist wieder Nützel. Zum sechsten Mal schlüpft der Nürnberger Kabarettist in die Rolle des fränkischen Experten für Welt­anschauung der etwas anderen Art. Premiere des Programms „Erleuchtung Vol.1. — Der Weg zum Erfolg“ ist am Donnerstag, 28. September, 20 Uhr, im Dehnberger Hof Theater.

Sich selbst immer wieder neu zu erfinden und dabei die eigene Linie beizubehalten, Bernd Regenauer ist das in 34 Jahren Bühnenpräsenz geglückt. Ob als Kabarettist, Schauspieler, Autor oder Musiker – das Scheitern und Absurde des Alltäglichen, die surrealen Aggregatszustände zwischen Streben nach Glück und mentalem Untergang, zwischen Euphorie und Verzweiflung, die scheinbaren Sieger, die doch oft Verlierer sind, waren und sind stets seine Themen, literarisch und gesellschaftspolitisch gespiegelt.

In den letzten Jahren richtet sich der Blick des 61-Jährigen wieder stärker auf die fränkische Heimat. Neben der Wiederaufnahme der erfolgreichen „Metzgerei Boggnsagg“ als Best Of für die Bühne machte er zuletzt mit einem satirischen Reiseführer für Franken auf sich aufmerksam. Fehlt nur noch der Regionalkrimi … Doch erstmal gibt Regenauer wieder den Nützel. Dass er den umtriebigen Tausendsassa 20 Jahre nach dessen ersten Auftritt als „frängischer Dübb“ und nach dem großen Erfolg des letzten Programmes „Bäggindaun“ von 2015 ein weiteres Mal aktivieren würde, war keine ausgemachte Sache. „Ich habe lange darüber nachgedacht und mir war klar, im Heimatministerium wird er nicht mehr sitzen“, sagt Regenauer. Aber er fand auch, „der Nützel, der hat noch was zu sagen“.

Zuletzt durfte sein Alter Ego, früher Tourismusdirektor in der Fränkischen Schweiz, als Marketingexperte das Image der Metropolregion aufpolieren. Sie hat es überlebt. Diesmal lässt er den beredten Multi-Experten als Mental-Coach auftreten. Nützel verkauft im neuen Programm den Weg zur Erleuchtung. Zwölf Grundsätze zur Selbstoptimierung sollen es richten. Einfacher kann man Kohle nicht machen. Gut, dass das Laptop funktioniert und die Breitbandverbindung nach Dehnberg steht. Doch dann …

Ein multimediales Vergnügen wird das neue Programm, verspricht Bernd Regenauer. Eines mit Überraschungen. „Wer Nützel kennt, weiß, wohin sowas führt.“ Erstmals arbeitete er mit einem Dramaturgen zusammen. Interaktive Brain-Games, Whats-App-Hotline, Power-Point-Präsentation, digitale Einspielungen. „Es wird echt was passieren auf der Bühne.“

Was er persönlich von „Simplify your life“ und Selbstoptimierungs-Versprechungen hält? Für ihn sei das nichts, sagt Regenauer. Er macht es sich lieber nicht so leicht. Fürs neue Programm hat er sich quer durch die einschlägige Literatur gelesen. Mit wachsendem Erstaunen. Und eher wenig Erkenntnis. „Ein Wahnsinn, was einem da alles so verkauft wird.“

Fürs eigene Seelenheil mag es der mittlerweile 61-Jährige lieber bodenständig, gönnt sich gutes Essen und ab und an Yoga am Morgen. Ansonsten ist das punktgenaue Auswendiglernen von 60 Seiten Text fürs neue Programm aktuell auch kaum zu stemmen. Schließlich hat er auch noch andere Projekte. Aber er braucht den Druck der Proben, die letzten Wochen vor der Premiere, um in Fahrt zu kommen. Und wieder Nützel zu sein. Und dann raus auf die Bühne, und dann ist es gut.

Regenauers neues Nützel-Programm „Erleuchtung Vol.1 – Der Weg zum Erfolg“ feiert am Donnerstag, 28. September um 20 Uhr Premiere im Dehnberger Hoftheater. Weitere Aufführungstermine: Freitag, 29. und Samstag, 30. September, 20 Uhr, Freitag, Samstag 13, 14. Oktober, 20 Uhr, Sonntag, 15 Oktober, 17 Uhr. Es gibt für alle Vorstellungen noch Karten unter www.dehnbergerhoftheater.de

N-Land Isabel Krieger
Isabel Krieger