Arbeitslosenquote im August: 2,6%

Immer mehr offene Stellen

2017/06/Bundesagentur_fur_Arbeit_logo.png

LAUF — Der Arbeitsmarkt im Landkreis zeigt sich sehr aufnahmefähig: Trotz des jahreszeitlich bedingten Anstiegs auf jetzt 2,6 Prozent (Juli: 2,4%), weist das Nürnberger Land Ende August die niedrigste Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk mit Nürnberg und Schwabach auf. Die Arbeitslosenquote liegt zudem 0,1 Prozent niedriger als im August 2016.

In absoluten Zahlen waren im vergangenen Monat im Landkreis 2408 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat bedeutet dies zwar ein Plus von 156 Personen, jedoch waren gegenüber August 2016 125 Personen weniger arbeitslos.

Neben dem Anstieg beim Personenkreis der jüngeren Arbeitslosen um 36,5 Prozent in den letzten vier Wochen auf 355 Jugendliche (vor allem bedingt durch Schulabgänger, die nun eine Arbeit suchen), zeigt sich im Nürnberger Land auch ein Anstieg von Ausländern unter den Arbeitslosen um 8,7 Prozent (+ 44 Personen).

Aus Erwerbstätigkeit meldeten sich im August 348 Personen neu arbeitslos und damit rund zehn Prozent mehr als im Vormonat und vier Prozent mehr als im August vor einem Jahr.

250 Arbeitslose fanden Job

Ihre Arbeitslosigkeit konnten beenden konnten 247 Männer und Frauen durch die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg von 4,2 Prozent.

1172 offene Stellen

Für den Landkreis Nürnberger Land wurden dem Arbeitgeberservice im August 357 neue Stellenangebote von Betrieben zur Besetzung gemeldet. Somit standen möglichen Arbeitssuchenden im August 1172 offene Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung. Im Vergleich zum vergangenen Jahr stieg das Arbeitsplatzangebot damit um 253 Stellen und war mit + 27,5 Prozent der prozentual stärkste Anstieg im Agenturbezirk.

Rund ein Viertel des Personalbedarfs wurde von Zeitarbeitsfirmen gemeldet. Daneben suchen vor allem Betriebe aus dem verarbeitenden Gewerbe, Baugewerbe, Einzelhandel, Gesundheits- und Sozialwesen nach neuen Mitarbeitern.

Vergleichszahlen

Hier wieder einige Vergleichszahlen (Arbeitslosenquote in Prozent): Bund 5,7; Bayern 3,2; Bezirk Nürnberg 5,1; Stadt Nürnberg 6,0; Schwabach 3,7; Erlangen-Höchstadt 2,1; Neumarkt 1,9; Forchheim 2,6.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung