A-Klasse 5

Führungstrio siegt im Gleichschritt

Alexander Wild (rechts) und Philip Seitz können den Diepersdorfer Stürmer Christoph Fahsl nicht am Torschuss hindern, haben aber Glück, dass dessen Schuss das Tor verfehlt. | Foto: M. Keilholz2018/05/DSC01336-1.jpg

PEGNITZGRUND – Das Spitzentrio der A-Klasse 5 musste kämpfen: Spitzenreiter Diepersdorf II siegte gegen den SV Altensittenbach nach 0:1-Rückstand mit 3:1. Der FC Hersbruck II tat sich ebenfalls sehr schwer, um die SG Henfenfeld II/Engelthal mit 2:1 in die Schranken zu verweisen und bleibt dem Tabellenführer mit einem Punkt Rückstand auf den Fersen. Und auch der FC Pegnitz (3.) hatte bei Reichenschwand II einige Mühe, um durch ein 3:1 die Punkte mitzunehmen. Im Tabellenkeller jubelte der SV Vorra über ein 1:0 bei der SG Oberes Pegnitztal II. Neues Schlusslicht ist der SV Neuhaus II, der der SG Alfeld/Förrenbach 2:5 unterlag. 3:6 endete die Partie zwischen Hüttenbach III und Auerbach. Den höchsten Tagessieg schoss Plech mit einem 12:0 gegen FC Röthenbach II heraus. Vergeblich hat der SC Happurg auf Ottensoos II gewartet.

Neuhaus II – SG Alf/Fö’bach 2:5
Von Anfang an dominierten die Gäste das Spiel. Bereits zehn Minuten nach dem Anpfiff traf Jan Ammon zum richtungsweisenden 0:1. Die überraschten Neuhauser verteidigten daraufhin zwar stark, hatten aber auch keine Möglichkeiten auf Ausgleich. Mit Beginn der zweiten Halbzeit war die Spielgemeinschaft wieder am Zug: Innerhalb von drei Minuten überrannte sie die Platzherren mit Toren durch Jan Ammon, Patrick Jorde und Alexander Kolb. Der späte Anschlusstreffer in der 62. Minute durch Stephan Kasper und das Tor zum 2:4 durch Hakan Temel konnte die Heimelf jedoch nicht mehr vor der Niederlage bewahren, die erneut Ammon mit dem 2:5 besiegelte.

Tore: 0:1 Ammon (10.), 0:2 Ammon (50.), 0:3 Jorde (51.), 0:4 Kolb (53.), 1:4 Kasper (62.), 2:4 Temel (80.), 2:5 Ammon (81.). SR: Schmidt (TSV Neunhof).

Diepersdorf II – A’bach 3:1
Zunächst tasteten sich die Teams heran. Nach gut zehn Minuten nutzten die Gäste in Person von Rempt ihre erste Möglichkeit nach einem Abwehrschnitzer in der Hintermannschaft. Die Antwort der Hausherren ließ aber nicht lange auf sich warten. Direkt im Gegenzug lupfte Fahsl den Ball auf Brahim, der keine Mühe hatte, das Leder aus drei Metern über die Linie zu köpfen. In der 30. Minute ging die Heimelf in Front. Leontjev schnappte sich am Strafraum die Kugel, und sein Schuss wurde unhaltbar für den Gästekeeper abgefälscht. Es dauerte bis zur 70. Minute, bis es wieder zu einer gefährlichen Torraumszene kam. Nach einer schönen Einzelaktion war es Diepersdorfs Moritz Roth, der mit dem 3:1 den Deckel draufsetzte.

Tore: 0:1 Rempt (11.), 1:1 Brahim (12.), 2:1 Leontjev (30.), 3:1 Roth (85.). SR: Schierlinger (SV Kauerhof).

SG Ob. Pegnitztal II – Vorra 0:1
Die Partie wurde mit einer Verzögerung von einer Stunde angepfiffen, da beide Teams auf das Eintreffen des Schiedsrichters warten mussten. In der 8. Minute die nächste 20-minütige Unterbrechung; Markus Bosser, Torhüter der Heimelf, verletzte sich schwer und wurde ausgewechselt. In der ersten Halbzeit ergaben sich zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, mit einem leichten Chancenplus für die Heimelf. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild: Die SG hatte spielerische Vorteile und kam zu sehr guten Torgelegenheiten, die Gäste aus Vorra hatten die kämpferischen Vorteile und kreierten ihre Chancen durch schnelles Umschalten aus dem Mittelfeld. In der 57. Minute fiel der entscheidende Treffer durch Lehnerer, der eine Ablage von Angellotti im kurzen Eck platzierte.
Tore: 0:1 Lehnerer (56.). SR: Schreml (SC Eschenbach).

R’schwand II – FC Pegnitz 1:3
Tore: 0:1 C. Kuboth (10.), 0:2 Meyer (65.), 1:2 Lämmermann (72.), 1:3 M. Kuboth (84.). SR: Modler (FC Hedersdorf).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung