Anhebung ab 1. März

Auch bei N-Ergie wird Strom teurer

Strom wird ab 1. März auch für Kunden der N-Ergie teurer. | Foto: Braun2017/01/strom-stecker-steckdose.jpg

NÜRNBERGER LAND — Schon zum 1. Januar haben die Stadtwerke in Lauf den Strompreis angehoben. Nun zieht die N-Ergie Nürnberg mit einer Anhebung des monatlichen Grundpreises um 2,98 Euro nach.

Die Regelung gilt ab dem 1. März, sodass die Stromrechnung für alle von der N-Ergie versorgten Privatkunden im Nürnberger Land in diesem Jahr um 30 Euro höher ausfallen wird; bei gleichem Stromverbrauch wie 2016.

In einer Pressemitteilung betont die N-Ergie, dass es die erste Preis­erhöhung nach mehr als vier Jahren Preisstabilität sei. Gleichzeitig garantiert das Unternehmen die neuen Preise bis Ende 2017.

Der Grund für die „Preisanpassung“ seien dabei nicht beeinflussbare gesetzlich regulierte Kostenbestandteile, die bereits zum 1. Januar 2017 wirksam wurden.

Seit 2013 erhöhten sich die staatlichen Abgaben und Umlagen erheblich. Allein die EEG-Umlage (Erneuerbare-Energien-Gesetz) verdoppelte sich in diesem Zeitraum annähernd und erreicht mit 6,88 Cent pro Kilowattstunde (Cent/kWh) ihren bisherigen Höchststand. Weil diese staatlich bedingte Mehrbelastung ausgeglichen werden konnte, bleibt der Energiepreis konstant.

Nicht mehr auffangen dagegen konnte die N-Ergie „die massiv gestiegenen Netzentgelte“, heißt es in der Pressemitteilung. Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT erhöhte die Netzentgelte um rund 80 Prozent. Daraus ergibt sich eine Netzentgeltsteigerung im Privatkundenbereich von rund 24 Prozent je nach Verbrauch.

Über die Preisänderung wird die N-Ergie ihre Kunden in einem persönlichen Anschreiben informieren.

Aktuelle Informationen über die Strompreise sind auch unter www.n-ergie.de zu finden.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung