Am Neujahrstag Festgottesdienst

Nikolauskirche wird 900

Erstmals 1119 schriftlich erwähnt: die Nikolauskirche. | Foto: Johann Dechant2019/01/Kirche_von_Osten_0279.jpg

HENFENFELD – In Henfenfeld gibt es ein besonderes Jubiläum, das am Neujahrstag mit einem Festgottesdeinst beginnt (16.30 Uhr): Die evangelische Nikolauskirche wird 900 Jahre alt.

Ihre erste Erwähnung fand die Kirche in einer Urkunde aus dem Jahr 1119. Damals sah die Kirche noch ganz anders aus, erst im Laufe der Jahrhunderte bekam sie ihre jetzige Gestalt. Über ihren damaligen Namen gibt es keinen überlieferten Hinweis, zumal dies weit vor der Reformation war.

Vieles hat die Kirche erlebt und überlebt. Als Eigentum kam sie an die Herren von Henfenfeld, später übten die Pfinzings das Patronatsrecht aus. Auch viele Kriege hat sie in ihrem langen Bestehen überlebt, den Markgrafenkrieg, den 30-jährigen Krieg bis hin zu den Weltkriegen. Für Henfenfeld ist dies ein Grund zu feiern und zwar unter dem Motto: „900 Jahre Kirche Henfenfeld – jedes Jahrhundert will gefeiert werden.“ Zum Auftakt findet gleich am Neujahrstag um 16.30 Uhr ein Festgottesdienst statt. Dafür kommt Dekan Werner Thiessen nach Henfenfeld. An der Orgel spielt die Dekanatskantorin Heidi Brettschneider. Anschließend gibt es einen Sektempfang.

Am 19. Februar hält Pfarrer Peter Baumann den historischen Vortrag „900 Jahre – woher wir das wissen?“ Einen Monat darauf geht es weiter mit „Neue Zeit, neue Musik“ am 31. März mit dem Gospelchor aus Hersbruck. Ungewohnte Ansichten verspricht das Buch „Das Wandern ist des Kirchturms Lust …“, das am 10. Mai präsentiert wird. Dieses Buch, quasi als Festschrift, ist eine Gemeinschaftsproduktion von Irene Singer, der Pfarrerin Kathrin Klinger und der Fotografin Martina Schubert.

Nach einem historischen Gemeindefest am 30. Juni folgt am 11. August ein weiterer Höhepunkt: der Festgottesdienst zur Kirchweih im Schloss, verbunden mit dem Jubiläum der Opernakademie. Weitere Stationen sind ein ökumenischer Gottesdienst mit Friedensmahl am 22. September. Zum Erntedankfest am 6. Oktober kommt der Regionalbischof und hält einen Festgottesdienst mit anschließendem Teilen des Erntedankbrotes.

Zum Abschluss des Festjahres ist ein Konzert am 6. Dezember geplant. An diesem Tag hat die Kirche Namenstag, es ist der Nikolaustag. Daran beteiligen sich all jene Gruppen aus Henfenfeld, die mit Musik zu tun haben. Das Programm wird kurzfristig bekannt gegeben.

N-Land Johann Dechant
Johann Dechant