Einseitige Sperrung am Wochenende

Ampel regelt Verkehr auf B14

Symbolfoto
Symbolfoto | Foto: Fotolia2016/06/Bauarbeiten1.jpg

NEUNKIRCHEN — An diesem Wochenende ist die B14 bei Neunkirchen halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr. Grund sind die Bauarbeiten an der neuen Kreuzung bei Ottensoos.

Die Sperrung beginnt am heutigen Freitag um 17 Uhr und endet voraussichtlich am Sonntag. Der Radweg wird gleichzeitig und bis auf Weiteres ab dem Obi-Gelände über Neunkirchen umgeleitet. Obi und Tadano-Faun können per Rad weiter erreicht werden. Die Umleitung über Neunkirchen wird über längere Zeit bestehen und ist ausgeschildert. Der Radweg wird durch die Umleitung rund einen Kilometer länger.

Nötig wird beides wegen Arbeiten am Ausbau der B14 mit einem sogenannten höhenfreien Knoten bei Ottensoos (die PZ berichtete mehrfach). An diesem Wochenende wird eine Stahl­spundwand zur Baugrubensicherung eingebracht. Dafür ist der Einsatz von besonders großen Baufahrzeugen nötig, die eine halbseitige Sperrung der B 14 unausweichlich machen.

Für den Eingriff wurde extra ein Wochenende mit geringem Verkehrsaufkommen gewählt, so das für die Arbeiten zuständige staatliche Bauamt in einer Pressemeldung.

N-Land Andreas Kirchmayer
Andreas Kirchmayer