Am Sonntag Premiere in Neuhaus

„D’Veldensteiner“ spielen die „Chickentales“

Die Kindertheatergruppe der „D'Veldensteiner“ bei einer der Proben. | Foto: privat2018/03/Gruppenbild.jpg

NEUHAUS – Die Chickentales kommen, nein, das ist kein Schreibfehler, sondern Kindertheater der „D’Veldensteiner“ nach einem Stück von Silke Ahrends-Rapude mit dem Untertitel „Da lachen ja die Hühner“. Zu sehen ist es erstmals am Sonntag, 11. März, in der Grundschule Neuhaus. Beginn ist um 14.30 Uhr.

Mitwirkende sind 17 Kinder zwischen sieben und 15 Jahren aus Neuhaus, Krottensee, Ranna, Auerbach, Michelfeld, Nasnitz, Horlach und Steinling bei Edelsfeld. Während sechs neu sind, ist Tim Heidenau aus Horlach mit seiner achten Aufführung der „alte Hase“ der Gruppe. Spielleiterin ist ebenfalls zum achten Mal Alexandra Deinzer. Sie hielt unter anderem die 20 Proben ab, die in der Grundschule Neuhaus stattfanden.

Der Inhalt der tierischen Geschichte, die zunächst auf einem Bauernhof spielt, ist folgender: Die alten Hühner legen keine Eier mehr. Deshalb werden sie auf dem Bauernhof von Hans und Ursel auch nicht mehr gebraucht – das finden zumindest die jungen Schickie-Hühner und bringen Hans dazu, die alten Hühner an einen Hähnchengrill zu verkaufen. Das geht zu weit. Schnell flüchten sie vom Hof und treffen auf den schönen Gockel Robert, der Superstar werden will. So erleben sie gemeinsam so manches Abenteuer und lernen neue Leute kennen. Am Ende der Geschichte können die alten Hühner jedoch beweisen, was wirklich in ihnen steckt.

Weitere Aufführungen nach der Premiere in Neuhaus sind am Sonntag, 18. März, in Michelfeld im Pfarrsaal sowie am Sonntag, 25. März, in Auerbach im Kolpingsaal.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung