Relegation

SpVgg-Reserve nimmt erste Hürde

Diepersdorfer Urgestein Frank Fahsl (rechts), der Torschütze zum 1:0 in der 66. Minute. | Foto: M. Keilholz2017/06/DSC00858-1.jpg
Raiba Fallback

DIEPERSDORF – Die zweite Mannschaft der SpVgg Diepersdorf hat die erste Hürde im Kampf um den Aufstieg in die Kreisklasse erfolgreich genommen. Bei sommerlichen Temperaturen erzielten in Ermreuth Frank Fahsl und Florian Költsch per Kopf kurz vor Schluss die entscheidenden Treffer. In einer Partie mit wenigen Höhepunkten hatte die SpVgg-Reserve kurz vor der Pause Glück, als Gegner Pinzberg/Gosberg einen – allerdings äußerst zweifelhaften – Elfmeter an den Innenpfosten setzte und auch den Nachschuss verdaddelte.

In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel etwas mehr Fahrt auf und vor allem die Diepersdorfer setzten in der Offensive mehr Akzente. Der Lohn dafür war das 1:0 durch Frank Fahsl, der in der 66. Minute in bester Torjägermanier einen Angriff erfolgreich abschloss. Den Sieg endgültig perfekt machte der nach dem Seitenwechsel für Danny Keil ins Spiel gekommene Florian Költsch, der eine Flanke von Leontjev per Kopf zum 2:0 im gegnerischen Tor versenkte.

Mit diesem Sieg hat die SpVgg-Reserve allerdings erst die erste Aufstiegshürde genommen. Am kommenden Mittwoch, 14. Juni, wartet die Zweite des ASV Weisendorf als Gegner, die am Samstag den FC Pegnitz mit 5:1 abserviert hat. Nimmt das Team von Trainer Marc Wicklein auch diese Hürde wartet im letzten und entscheidenden Spiel der BSC Erlangen, der sich heute in Dormitz gegen den TSV Neunhof II mit 5:4 durchgesetzt hat.

N-Land M. Keilholz
M. Keilholz