5. Bolta-Cup der SpVgg Diepersdorf

Hochkarätig besetzter Budenzauber

Eine Szene aus dem letzten Jahr: Die beiden Diepersdorfer Florian Kalb und Jason Adam werfen sich hier mit Erfolg dem Feuchter Michal Nowak entgegen, der mit zwei Treffern in den letzten beiden Minuten das Duell der beiden letztjährigen Finalisten für seine Farben entschied. | Foto: Keilholz2018/01/DSC05754-1.jpg

DIEPERSDORF – Frisch ins neue Jahr gerutscht beginnt das Fußballjahr 2018 bei der SpVgg Diepersdorf mit dem mittlerweile traditionellen Bolta-Hallencup. Bei der mittlerweile 5. Auflage des Diepersdorfer Budenzaubers am Samstag, 13. Januar messen sich zehn Mannschaften in zwei Fünfer-Gruppen.

Das Besondere am Diepersdorfer Bolta-Hallencup ist, dass nach klassischen Hallenregeln und mit Rundum-Bande gespielt wird. Schneller, spektakulärer Hallenfußball ist ab 14 Uhr in der Schulsporthalle Diepersdorf also garantiert.

Teams aus der Region

Bei der Turnierplanung wurde wieder Wert darauf gelegt, Mannschaften aus der näheren Umgebung zu gewinnen und so tummeln sich im Teilnehmerfeld Teams von der Kreisklasse bis zur Landesliga.

In Gruppe A trifft der als Kopf gesetzte Gastgeber SpVgg Diepersdorf (Kreisliga) auf die Bezirksligisten vom SK Lauf, den Ligakonkurrenten 1. FC Schnaittach sowie die beiden Kreisklassisten TV Leinburg und TSV Rückersdorf.

In der Gruppe B trifft der Landesligist und Vorjahresgewinner SC Feucht auf die Kreisligisten TSV Fischbach und TSV Winkelhaid, den Kreisklassisten FSV Schönberg sowie auf die Bolta Betriebsmannschaft (gespickt mit höherklassig erfahrenen Spielern).

Das Eröffnungsspiel um 14 Uhr bestreiten natürlich die Diepersdorfer gegen den TSV Rückersdorf.

Warm up-Turnier am Freitag

Bereits am Freitag startet ab 18 Uhr das Warm-up-Turnier, bei dem sechs Mannschaften im Modus „jeder gegen jeden“ um den Turniersieg kämpfen. Hier treten die Reserve-Mannschaften der SpVgg Diepersdorf, FSV Schönberg, FC Ottensoos, FSV Weißenbrunn, die A-Jugend der JSG Moritzberg sowie die „Brunner-Nationalmannschaft“ gegeneinander an.

Der Eintritt für das Turnier am Freitag beträgt 2 Euro pro Person,

Karten für das Turnier am Samstag gibt es an der Tageskasse: Männer 4 Euro, Frauen, Jugendliche, Rentner 2 Euro.

N-Land Der Bote
Der Bote