Kreisklasse 4

FSV-Kanoniere im Torrausch

Er eröffnete den Weißenbrunner Torreigen: FSV-Kapitän Markus Beutin (rechts). | Foto: Vogt2018/11/FSV-Weissenbrunn-1.-FC-Roethenbach.jpg

WEISSENBRUNN – Mit einem lauten Knall hat sich der FSV Weißenbrunn in die Winterpause verabschiedet.

Kreisklasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund: FSV Weißenbrunn – 1. FC Röthenbach 9:1 (8:0) – Mit 9:1 schickte die Pfarherr-Truppe die Gäste aus Röthenbach nach Hause und verabschiedet sich damit mit Rang acht in die Winterpause. Den Torreigen begann Kapitän Markus Beutin in der 10. Minute, zehn Minuten später erhöhte Yannik Martin auf 2:0 (20.). Das 3:0 markierte abermals Beutin (30.). Zwei Minuten später gelang Verteidiger Maximilian Reznizek der vierte Treffer für den FSV. In Minute 36 wurde Yannik Martin von den Beinen geholt, Kevin Micholka trat vom Punkt an und verwandelte sicher. Das halbe Dutzend voll machte wiederum Beutin, der in diesem Spiel seinen Saisontreffer 10, 11 und 12 markierte, in der 38. Minute. Yannik Martin und Maximilian Reznizek stellten noch vor dem Seitenwechsel auf 8:0 (40. und 44.). Im zweiten Durchgang erzielte Martin das 9:0 für seine Farben (60.). Die Gäste aus Röthenbach kamen letztlich noch zum Ehrentreffer.

N-Land Der Bote
Der Bote