Abhol-Aktionen im PZ-Gebiet

Wohin mit dem Christbaum?

Am Wochenende werden wieder vielerorts die ausgedienten Christbäume eingesammelt. | Foto: PZ-Archiv/Buchner-Freiberger2019/01/36229_weihnachtsbaumsammelaktionank_New_1325754064-700x468.jpg

NÜRNBERGER LAND — Am kommenden Samstag, 12. Januar, werden vielerorts im PZ-Gebiet die Christbäume abgeholt. Verschiedene Organisationen kümmern sich darum und bitten jeweils um eine Spende.

In Lauf holt der CVJM die Weihnachtsbäume ab. Überall im Laufer Kernstadtgebiet wurden im Vorfeld Aktionszettel verteilt. Ab neun Uhr werden die markierten Christbäume, die deutlich sichtbar auf dem Gehsteig stehen, abgeholt. Mit Lkw werden sie zu einem Sammelplatz gebracht, wo sie sofort gehäckselt und dann biologisch kompostiert werden.

CVJM Lauf

Der CVJM Lauf bittet um eine Spende von mindestens drei Euro pro Baum, um mit den Einnahmen das Projekt Jugendarbeit zu unterstützen. Die Spende soll man nur Sammlern geben, die einen Sammelausweis vorzeigen können.

Evangelische Jugend Röthenbach

In Röthenbach ist die Evangelische Jugend unterwegs. Bis Freitag, 11. Januar, können die Bäume an den Sammelstellen abgelegt werden. Das sind alle Glas- und Altmetallcon­tainer und die Bushaltestellen in der Rückersdorfer Straße. Am Samstag ab sieben Uhr sammelt die Evangelische Jugend mit Unterstützung der Stadt Röthenbach die Bäume an den Sammelstellen ein. Ab 9.30 Uhr sind die Sammler unterwegs. Sie bitten um mindestens drei Euro pro Baum. Das Geld fließt in die Jugendarbeit der Kirchengemeinde.

Jugendwehr Schwaig

In Schwaig rückt die Jugendgruppe der Feuerwehr aus. Ab 10 Uhr ist sie unterwegs. Die Spendeneinnahmen unterstützen die Jugendarbeit der Feuerwehr. Um eine Anmeldung mitsamt der Adresse wird gebeten, wahlweise per E-Mail an weihnachtsaktion@ff-schwaig.de, per Telefax an 0911/50698-120 oder auf per Post an die Feuerwehr Schwaig, Bauhofstraße 8, 90571 Schwaig.

Junge Union Schnaittach

Die Junge Union kümmert sich in Schnaittach um die ausgedienten Bäume. Ab neun Uhr sind die Nachwuchspolitiker im Kernort und den Ortsteilen unterwegs, anmelden muss man sich bis Donnerstag, 9. Januar, und zwar per E-Mail an kamf.mueller@t-online.de oder telefonisch bei Ariane Müller (09153/7118). Spenden kommen den Schnaittacher Kindergärten zugute. Alternativ kann man seinen Baum ebenfalls am Samstag auch zwischen neun und 11.30 Uhr beim Schnaittacher Wertstoffhof in der Frohnleitener Straße abgeben. Das kostet 1,50 Euro.

Senegalkreis Neunkirchen

In Neunkirchen sowie den Ortsteilen Speikern und Rollhofen sammelt der Arbeitskreis Senegal die Christbäume ein. Ab etwa neun Uhr findet die Aktion statt. Mit den Spenden werden Schulpatenschaften im Senegal finanziert. Die Christbäume müssen vor dem Haus deponiert werden. Die Spende sollte entweder gut eingewickelt am Baum befestigt sein oder die Spendenbereitschaft durch ein Namensschild am Baum kenntlich gemacht werden. Wer in der Gemeinde Neunkirchen zum Zeitpunkt der Aktion nicht anwesend sein kann und trotzdem spenden möchte, kann sich bei einer der nachgenannten Adressen melden: Neunkirchen: Klaus Raschendorfer. Speikern: Fritz Kroder. Rollhofen: Manfred Hinkel.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung