Polizei fasst 25-jährigen Raser

Schnell wie auf der Rennstrecke

Symbolfoto
Symbolfoto2017/10/blaues-Polizeiauto-Schriftzug-Polizei-klein-ci.jpg

RÖTHENBACH/LAUF — Mit über 190 Stundenkilometern war ein 25-Jähriger am Freitagmorgen zwischen Röthenbach und Lauf unterwegs – bis ihn die Polizei stoppte.

Nach Angaben der Beamten wollte der Laufer seinen Astra OPC testen. Mit der PS-starken Sportvariante des Opel Astra beschleunigte er gegen 2.30 Uhr in Röthenbach auf über 140 und außerorts dann sogar auf über 190 Stundenkilometer. In Lauf allerdings stoppte ihn die Polizei.

Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen eines verbotenen Rennens ermittelt. Von dem erst im September neu eingeführten Stratatbestand ist auch erfasst, wer sich „als Kraftfahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen“. Dem Mann droht damit nicht nur eine Geldstrafe, sondern auch die Entziehung der Fahrerlaubnis.

Kaum mehr ins Gewicht dürfte dabei fallen, dass die Beamten der Laufer Inspektion feststellten, dass die Vorderreifen des Astra OPC abgefahren waren.

N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel