AOK-Kurse

Günthersbühlerin im Finale des Bayern-3-Musikwettbewerbs

Judith Geissler rockt die Volksmusik

Judith Geissler und ihr Partner Martin Kiesewetter treten sonst vor allem als Hochzeitsduo auf. Damit hat der Sound ihrer rockigen Version von "Die Müller" aber so gar nichts zu tun. | Foto: Privat2018/02/attachment.jpg

GÜNTHERSBÜHL — Der Günthersbühler Sängerin Judith Geissler könnte ein großer Coup gelingen. Zusammen mit ihrem Duettpartner Martin Kiesewetter ist sie unter den Finalisten eines Musikwettbewerbs, den der Radiosender Bayern 3 anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Bayern ausgerufen hat. Nun müssen nur noch genügend Zuhörer für sie abstimmen.

Radiomoderator Matuschke hatte anlässlich des Freistaat-Jubiläums Musiker dazu aufgerufen, ausgewählte bayerische Volkslieder modern zu interpretieren. Zehn alte Weisen standen im Rahmen des Wettbewerbs „Traditi.ON – Bayerische Volksmusik gepimpt“ zur Auswahl.

Geissler und Kiesewetter, die sonst vor allem als Hochzeitsduo unterwegs sind, haben sich das Volkslied „Die Müllerin“ vorgenommen. Sie haben aus dem Klassiker einen energiegeladenen Rocksong gemacht, der vor allem bei den Gitarrensolos das Herz der Hardrock-Fans höher schlagen lassen wird. Anhören kann man den Radioausschnitt bei Matuschke und den Song hier:
https://soundcloud.com/martinkiesewetter/kiesemusic-judith-auf-bayern-3

Insgesamt hatte die Jury 176 Demo-Einsendungen aus allen Ecken des Freistaats erhalten. Die Version von Geissler und Kiesewetter schaffte es unter die sieben Finalisten. Dafür gab es bereits ein Preisgeld von 1000 Euro.

Abstimmen bis 11. März

Ob die beiden noch weiter auf der Erfolgswelle schwimmen dürfen, entscheiden nun aber die Zuhörer. Sie können nun unter folgendem Link ihre Stimme für einen der Finalisten abgeben:
https://www.popkultur.bayern/module.php5?mod=votingzwei&fid=1&ber=VoVoting&mask=Abstimmung&vopid=1#Bayern3

Die Abstimmung läuft noch bis 11. März. Spätestens dann wird klar sein, ob Judith Geissler, die unter anderem bereits mit dem inzwischen verstorbenen Musiker Roger Cicero auf der Bühne stand, nun ein weiterer Coup gelingt. Dem Sieger des Wettbewerbs winkt ein Preisgeld von 4000 Euro und natürlich jede Menge Publicity.

 

N-Land Tina Braun
Tina Braun