Über Wochenende keine Einfahrt Richtung München

A9-Ausfahrt Lauf Nord gesperrt

Ab Freitagabend bis zum Montagmorgen ist an der Autobahnanschlussstelle Lauf/Hersbruck keine Einfahrt in Richtung München (rechts) möglich. Auch ein Ausfahren aus der A9 aus Richtung Berlin geht nicht. | Foto: Fischer2017/08/autobahn-ausfahrt-lauf-nord-gesperrt.jpg

LAUF — Die Autobahnanschlussstelle Lauf/Hersbruck (Lauf Nord) ist an diesem Wochenende in Fahrtrichtung München und aus Richtung Berlin vollkommen gesperrt. Grund ist die Erneuerung der Fahrbahn in der Auf- und Abfahrt.

Die Sperrung beginnt bereits ab morgen, Freitag, 4. August, um 20 Uhr und dauert bis Montag, 7. August, um sechs Uhr. Von der B14 aus kann deshalb weder aus Richtung Lauf noch aus Richtung Hersbruck kommend Richtung Süden in die A9 eingefahren werden. Auch die Ausfahrt aus Richtung Schnaittach auf die Bundesstraße in Richtung Lauf oder Hersbruck ist bis Montagmorgen nicht möglich.

Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Lauf/Süd und wird ausgeschildert. Das heißt konkret, dass Autofahrer aus Richtung Berlin entweder schon in Schnaittach die Autobahn verlassen sollten oder durch das Laufer Stadtgebiet fahren müssen. Umgekehrt müssen Autofahrer, die Richtung München auf die Autobahn wollen, durch Lauf fahren (über die Karlsstraße und die Altdorfer Straße) um dann in Lauf links wieder auf die Autobahn einzufahren.

Die Autobahndirektion weist darauf hin, dass die Arbeiten witterungsabhängig sind und auch eine Verschiebung möglich ist.

Die Verkehrsbeziehungen auf der A9 aus Richtung München sind von dieser Sperrung nicht betroffen. Ebenso kann weiter Richtung Schnaittach oder Berlin in die Autobahn eingebogen werden.

Der Hintergrund der Sperrung ist, dass die Autobahndirektion Nordbayern noch bis 7. September zwischen der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck und dem Autobahnkreuz Nürnberg auf einer Länge von sieben Kilometern die Fahrbahn in Richtung München saniert. In diesem Bereich wird für rund sieben Millionen Euro ein neuer lärmmindernder Belag aufgebracht, der sogenannte Flüsterasphalt. In diesem Zusammenhang wird nun auch die Anschlussstelle Lauf/Hersbruck saniert, nachdem schon im vergangenen Jahr die Strecke zwischen Lauf und Schnaittach einen neuen Belag erhalten hat.

N-Land Clemens Fischer
Clemens Fischer