Fußball A-Klasse 5:

Kampf um die Spitze bleibt spannend

Diepersdorfs Torschütze Mohamed Brahim (rechts) im Zweikampf gegen Christian Müller von der SG Henfenfeld II/Engelthal 1. Die Gäste aus Diepersdorf feierten am Ende einen klaren 5:0-Sieg.Foto: M. Keilholz2018/04/Henfenfeld-II-Diepersdorf-2-Brahim.jpg

ERLANGEN/PEGNITZGRUND (dani) — Die Reserve der SpVgg Diepersdorf gewinnt in der A-Klasse 5 verdient bei der abstiegsgefährdeten SG SV Henfenfeld 2/Engelthal 1 mit 5:0 und behauptet so weiterhin den zweiten Tabellenplatz. Auch die Verfolger 1. FC Hersbruck II, SG Alfeld/Förrenbach, SV Altensittenbach und der SC Happurg 1 konnten allesamt gewinnen und gestalten den Aufstiegskampf somit weiterhin spannend. Die Reserve des FC Ottensoos unterlag in Altensittenbach mit 0:2.

SV Altensittenbach – FC Ottensoos II 2:0 (1:0) — Die Gäste wollten an ihre zuletzt erfolgreichen Spiele anknüpfen und begannen entsprechend druckvoll. Riedel scheiterte in der zweiten Minute nach Zuspiel von Anil an Torhüter Vogel. Wenige Minuten später jagte der Altensittenbacher Wild das Leder über den Kasten. Dann drückten wieder die Gäste. Nach 16 Minuten traf Riedel mit seinem Schuss nur den Pfosten. Die Heimelf versuchte mit langen Bällen Gefahr vor dem Gästetor zu erzielen, meist vergeblich. In der 35. Minute fiel dann überraschend die Führung für den SVA. Rempt nahm ein Zuspiel auf und knallte das Leder an die Latte. Der Ball sprang dann Gästeschlussmann Hofer an den Rücken und von dort ins Tor zum 1:0.
Nach der Pause verstärkten die Ottensooser ihre Angriffsbemühungen. Dabei boten sie der Heimmannschaft Konterchancen, welche diese durch ungenaue Zuspiele nicht nutzen konnten. So schoss Rempt in der 75. Minute freistehend übers Tor. In der 80. Minute kam ein Ball aus dem Mittelfeld zu Meier, der allein vor Hofer den Ottensooser Torhüter überlupfte und zum 2:0 einschob. Die letzte Chance in diesem Spiel hatte der Ottensooser Stürmer Meier, der den Ball am langen Eck vorbeischoss.adl
Tore: 1:0 Rempt (35)., 2:0 Meier (80.). Schiedsrichter: Harald Marsching (SV Kirchenbirgik-Regenthal). Zuschauer 40.

SG SV Henfenfeld II/Engelthal 1 – SpVgg Diepersdorf II 0:5 (0:2) – Die ersten 20 Minuten gehörten den Platzherren, mit etwas Glück hätten diese gar in Führung gehen können. Danach übernahmen die Gäste die Partie und gingen in der 26. Minute durch Treml in Führung. Nur wenige Minuten später konnte Diepersdorf nachlegen. Treml wurde im Strafraum von Torhüter Schmidt zu Boden gebracht und Fahsl verwandelte anschließend den fälligen Elfmeter.
In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste weiter die Spielkontrolle. Nach einer Flanke von Treml erzielte Leontjev das 3:0. In der darauffolgenden Aktion brachte Romeis nach schöner Einzelaktion Diepersdorf mit 4:0 in Front. Gute zehn Minuten später erzielte Brahim nach Flanke von Leontjev das 5:0 für die Gäste. Nun zog sich Diepersdorf etwas zurück und verwaltete das Ergebnis. Von den Platzherren war wenig zu sehen und somit ging das Spiel verdient mit 5:0 für die Reserve der SpVgg Diepersdorf aus.
Tore: 0:1 (26.) Treml, 0:2 (30./FE) Fahsl, 0:3 (52.) Leontjev, 0:4 (53.) Romeis, 0:5 (65.) Brahim. Schiedsrichter: Metin Erkan. Zuschauer: 40.

1. FC Röthenbach II – FC Reichenschwand 6:1 (2:1) – Eine herbe Klatsche kassierte die Reserve des FC Reichenschwand beim FC Röthenbach II. In der Anfangsphase begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Steudel brachte Röthenbach in der 23. Minute mit 1:0 in Führung. Im direkten Gegenzug glich Heinrich zum 1:1 aus. Wiederum nur zwei Minuten später entschied der Unparteiische auf Foulelfmeter für den FCR. Hübsch verwandelte sicher zum 2:1.
Im zweiten Durchgang ging bei Reichenschwand nicht mehr viel zusammen. Röthenbach kam in einen guten Spielfluss und erhöhte in der 52. Minute auf 3:1. Danach geschah lange Zeit nichts und man neutralisierte sich im Mittelfeld. In den letzten zehn Minuten erhöhte Baumann mit einem Doppelschlag auf 5:1, ehe Schwarzmeier in der 89. Minute den Schlusspunkt zum 6:1 setzte.
Tore: 1:0 (23.) Steudel, 1:1 (25.) Heinrich, 2:1 (27.) Huebsch, 3:1 (52.) Baumann, 4:1 (81.) Baumann, 5:1 (83.) Baumann, 6:1 (89.) Schwarzmeier. Schiedsrichter: Norbert-Michael Gier. Zuschauer: 30.

SG Alfeld/Förrenbach – SpVgg Hüttenbach III 3:0 (0:0) — Die erste Halbzeit verlief ohne nennenswerte Szenen und es dauerte bis zur 58. Minute, als Kellermann die komplette Hintermannschaft der Gäste alt aussehen ließ und souverän zum 1:0 einschob. Die Spielgemeinschaft hatte nun deutlich mehr Spielanteile und so war es erneut Kellermann, der per Fernschuss unhaltbar auf 2:0 erhöhte. In der 73. Minute konnte sich dann auch Jorde in die Torschützenliste eintragen, als er von Kellermann schön freigespielt wurde und dem Torwart der Gäste keine Chance ließ. In den Schlussminuten zeigte, nach einem Foul an Kohl, der souveräne Schiedsrichter Saß auf den Punkt. Torwart Kühnhackl parierte jedoch den fälligen Strafstoß und verhinderte dadurch eine noch höhere Niederlage.
Tore: 1:0 Kellermann (58.), 2:0 Kellermann, 3:0 Jorde (73.); SR: Saß (Leinburg). Zuschauer: 50.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung