Rang 9 beim deutschen Jugendpokal

Judoka des JC Lauf unter deutschen Top Ten

Gemeinsam mit Kämpfern aus Ansbach sicherten sich Laufer Judoka beim Deutschen Jugendpokal einen Platz unter den besten zehn Mannschaften. | Foto: Privat2017/11/Judo-Lauf-Deutscher-Jugendpokal.jpg

LAUF — Laufer Judoka haben mit Erfolg an den Wettkämpfen zum Bayerischen und zum Deutschen Jugendpokal teilgenommen.

Zum Deutschen Jugendpokal starteten in Senftenberg in Brandenburg 400 Teilnehmer mit 46 Mannschaften (21 weiblich, 25 männlich) aus ganz Deutschland. Der Judo-Club Lauf wurde – dank eines 2. Platzes beim Bayerischen U18-Jugendpokal – vertreten durch Peter Thomas, Yul Kutik, Emil Schenk und Tim Winsloe. Betreuer war Achim Schauer, Trainer beim Judo-Club Lauf.

Zunächst traf das Team auf die Mannschaft von TUS Sulingen aus Niedersachsen und startete mit einem 3:2-Sieg. Beim zweiten Wettkampf gab es gegen Bad Homburg eine 2:3-Niederlage. Auf diesem Turnier wurde das Doppel-KO-System eingesetzt. Dies bedeutete, dass das Team trotz einem verlorenen Kampf noch eine Chance auf Platz 3 hatte.

Somit startete das Team aus Lauf und Ansbach im dritten Kampf gegen die Kampfgemeinschaft aus Singen (Baden-Württemberg). Diese Begegnung wurde mit 3:2 gewonnen und somit rückte man im Platz um Kampf 3 weiter vor. In der nächsten Runde ging es gegen die Kampfgemeinschaft Eilbeck / Scala (Hamburg). Gegen diese verlor das Team aber mit 2:3. Somit sicherten sie sich den 9. Platz unter 25 Mannschaften.

Zeitgleich fand für alle Teams ein Geschicklichkeitsparcours statt. Hier erzielte das Team aus Lauf und Ansbach den dritten Platz.

Bereits zuvor starteten die U14- Mannschaften. Hier hatten sich die Mädchen bei der U14 mit der Kampfgemeinschaft Neuhaus/Altenfurt/Lauf, in der auch Lucca Scharrer und Meike Trageser vom Judo-Club Lauf mitkämpften, qualifiziert. Für dieses Team lief es an diesem Tag nicht so gut. Ihren ersten Kampf gewannen sie gegen die Kampfgemeinschaft Rauxel/Wanne-Eikel mit 3:2. In der nächsten Runde mussten sie aber mit 2:3 gegen Kaizen Berlin in die Trostrunde. Das Mädchen-Team trat hier gegen das Team von Stotternheim an, musste auch diese Runde abgeben und war damit aus dem Turnier ausgeschieden.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung