Umwege für Radfahrer und Fußgänger

Holzsteg in Röthenbach vier Wochen gesperrt

Vier Wochen soll der Steg an der S-Bahn-Strecke geschlossen bleiben. | Foto: Sichelstiel2017/11/fussgangersteg-grunthalstrasse-roth.jpg

RÖTHENBACH — Radfahrer und Fußgänger müssen sich ab heute in Röthenbach auf Umwege einstellen. Der Holzsteg entlang der S-Bahn-Strecke, der von der Karlstraße zur Schulstraße führt und die Grünthalstraße überquert, muss saniert werden.

Die Stadt geht davon aus, dass eine vierwöchige Sperrung nötig ist. Aus Sicherheitsgründen, erläutert Michael Lechner, Leiter des kommunalen Tiefbauamts, muss ein Längsträger der Konstruktion ausgetauscht werden. Bei einer Routineüberprüfung war aufgefallen, dass er Schäden aufweist. Einsturzgefährdet sei der Steg nicht, so Lechner, „Statiker haben das geprüft“.

Die Kosten für die Baumaßnahme liegen bei etwa 30. 000 Euro. Der Bodenbelag wird nicht erneuert. Um ihn hatte es in der Vergangenheit immer Diskussionen gegeben, weil er rutschig war. Inzwischen sind die Bohlen beschichtet.

Fußgänger, heißt es aus dem Rathaus, können während der Arbeiten den Abgang zur Grünthalstraße nutzen, um über die Fischbach- zur Schulstraße zu gelangen. Radfahrer sollen denselben Weg fahren, dorthin gelangen sie über die Konrad-Zimmermann-Straße.

N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel