LG glänzt bei Meeting in Höchstadt

Topfit in die Pause

Tim Leicht überzeugte in Höchstadt mit 43,38 Metern im Speerwerfen. | Foto: B. Buchwald2017/07/8292673.jpeg

HERSBRUCK – Die Leichtathleten der LG Hersbrucker Alb haben sich mit starken Auftritten bei den Süddeutschen Meisterschaften und dem Sparkassenmeeting in Höchstadt in die Sommerpause verabschiedet.

Bei der „Süddeutschen“ in Ingolstadt stellte sich Sina Buchwald (TV Hersbruck) ganz entspannt der Konkurrenz im Hochsprung. Etwas zu entspannt begann dann allerdings der Einstieg bei 1,45 Meter mit einem Fehlversuch. Danach lief es bis 1,56 m reibungslos. Dass dies am Ende zu einem vierten Platz unter 25 Teilnehmerinnen reichte, hätte vor dem Wettkampf niemand gedacht.

Beim Sparkassen-Meeting in Höchstadt erzielten einige der 27 angereisten LG-Athleten trotz Ferienstimmung und Wettbewerben bis spät in die Nacht hinein noch Bestleistungen. In der Klasse MU 18 schaffte dies Stefan Herbst (TV) als jeweils Zweiter über 100 Meter und über die 1000 Meter. Tim Leicht und Kai Babinsky (beide TV) überzeugten im Speerwerfen mit Weiten von 43,38 m sowie 38,22 m, und Lars Bey-gang (TV) gewann den Weitsprung.

Zusammen mit Robin Frisch (TV) erreichte die 4 x 100 m-Staffel noch einen Sieg in 49,02 Sekunden. Frisch wurde außerdem mit 9,67 m Zweiter im Kugelstoßen. Einen weiteren Staffelsieg über 4 x 75 m gab es für das Quartett Jonas Schmidt (SV Hohenstadt), Jan-Luis Knisch, Sven Buchwald und Titus Knoche (alle TV) in der Klasse MU 14.

20-Meter-Marke geknackt
In der Klasse M 12 gewann Knoche den 75 m-Sprint und den Weitsprung. Sven Buchwald warf den Speer mit 20,20 m erstmals über die 20-Meter-Marke. Hier mischten die beiden Elfjährigen Jan-Luis Knisch als Dritter mit 23,80 m und Tizian Behr mit 20,87 m als Siebter kräftig mit. Knisch hielt sich außerdem über 800 m in 2:37 Minuten in seiner Klasse schadlos. Jonas Schmidt (SVH) wurde im Weitsprung hinter Knisch Vierter und über 50 m Fünfter.

In der Klasse M 10 feierte Rico Rupprecht (TV) einen gelungenen Einstand ins Wettkampfgeschehen und wurde Sechster über 800 Meter (3:02 min.). Bei den neunjährigen Jungs überragte Linus Schmidt (SVH) mit Siegen über 50 m (8,29 sek.) und im Weitsprung (3,93 m). Für eine große Überraschung sorgte Neuling Johann Ebner (TV) mit seinem Sieg über 800  m in 3:02 Minuten. Hier wurde Laurin Behr (TV) Neunter mit Bestzeit von 3:23 min. Bastian Beck (TV), der jüngste Teilnehmer der LG, wurde im Sprint, im Weitsprung und mit Bestzeit über 800 m jeweils Fünfter.
In der Klasse WU 18 gelang Lea Urbansky (SC Engelthal) im Kugelstoßen der Sprung aufs Podest. Den dritten Staffelsieg des Tages sicherten sich Julia Engelkamp (SCE), Sina Buchwald, Amelie Scharrer (SCE) und Isabel Reidl (SVH) mit Bestzeit von 52,93 sek. über die 4 x 100 Meter.

Damaris Beygang (TV) machte bei ihrem ersten Speerwurf-Wettkampf mit 20,12 m eine gute Figur und wurde Vierte der W 15. Amelie Scharrer gewann in der Klasse W 14 den Sprint mit Bestzeit von 13,29 sek., Isabel Reidl wurde im Kugelstoßen und Speerwerfen jeweils Zweite, gefolgt von Charlotta van Haßelt (SCE) mit Bestweite von 23,81 m, Carina Brüser (TV), die mit 23,37 m ebenfalls Rekord warf, und Sophia Leonhardt (SCE, 21,85 m). Sehr mutig begann Sophia Engelkamp (SCE) ihren 800 m-Lauf und wurde am Ende in 2:53 min. Dritte der Klasse W 13. Über die gleiche Strecke gelang Nina Speckner (SCE) in der Klasse W 10 als Sechster in 3:18 ein neuer Rekord.

N-Land Bernd Buchwald
Bernd Buchwald