Nasskalter Spaß am Donnerstag

Nikolausschwimmern der Wasserwacht Hersbruck

Stimmungsvoll und kalt ist es beim Nikolausschwimmen der Hersbrucker Wasserwacht. | Foto: privat2018/12/nikolaus.jpg

HERSBRUCK – Dieses Spektakel gehört in Hersbruck zur Adventszeit wie Lebkuchen und Glühwein: Am Donnerstag, 6. Dezember, stürzen sich wieder über 25 hartgesottene Nikolaus-schwimmer der Wasserwacht Hersbruck in die eiskalten Fluten der Pegnitz.

Los geht’s um 18 Uhr beim Strudelbad, wenig später steht für die mit Neoprenanzügen, Nikolausmützen und Fackeln bestens für den nasskalten Spaß ausgerüsteten Aktiven der Hersbrucker Ortsgruppe die feucht-fröhliche Rutschpartie am Wehr bei der Michelmühle an. Eine gute Viertelstunde später schwimmen sie dann unter den Pegnitzbrücken ab der Turnhalleninsel durch.

Allerdings machen Wasserwacht-Vorsitzendem Marc Stefes die Regenfälle der vergangenen Tage noch ein wenig Sorgen: „Aktuell schauen wir verstärkt auf das Wetter. Wegen des Regens haben wir ein besonderes Augenmerk auf den Pegelstand der Pegnitz, um einen sicheren Ablauf gewährleisten zu können. Und wir hoffen natürlich, dass viele Zuschauer kommen können und nicht im Regen stehen müssen.“

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung