Leichtathletik: Kreismeisterschaften der U8 bis U12

Mädchen dominieren in der Halle

Hersbrucker Übermacht beim Sprint: Lucia Bruckner und Laila Bracher (LAV), Julia Schulz (LG), Julie Becker (LG Lauf) und Lina Stahl (LG). | Foto: D. Decombe2018/03/Hersbrucker.jpg

NÜRNBERGER LAND – Wie seit vielen Jahren lud die LG Röthenbach heuer wieder zu den Hallenkreismeisterschaften der U8 bis U12 ein. Daran nahmen traditionsgemäß junge Athleten aus der LG Hersbrucker Alb, dem LAV Hersbruck, dem FC Reichenschwand, der LG Lauf und der LG Röthenbach teil, darunter auffallend mehr Mädchen als Jungen.

Die Vereine bringen den Kindern die Leichtathletik mit den grundlegenden Bewegungsabläufen des Laufens, Springens und Werfens näher. Die Ergebnisse in den einzelnen Disziplinen und Jahrgängen zeigten ein homogenes Niveau, auch wenn es wünschenswert wäre, dass mehr Vereine ein derartiges Angebot für den Nachwuchs hätten, denn es tauchten immer wieder die gleichen Namen vorne auf.

Teils nur ein Starter

Bei den ganz kleinen Jungs war teils nur ein Starter in den verschiedenen Disziplinen dabei. So siegte Maximilian Polster vom FC Reichenschwand in der M4 über 30 Meter (7.25 Sekunden), 30 Meter Hindernis (8.41) und im Standweitsprung (1.19 Meter). Lars Bolanz von der LG Röthenbach dominierte die M6 über 30 Meter (6.67 Sekunden), 30 Meter Hindernis (7.77), im 2-Runden-Lauf (46.20), im Standweitsprung (1.47 Meter) und im Vierkampf. Ähnliches gelang Felix Hauser von der LG Hersbrucker Alb: Er war der Beste der M7 über 30 Meter (6.47 Sekunden), 30 Meter Hindernis (7.23), im 2-Runden-Lauf (44.60), Standweitsprung (1.65 Meter) sowie im Vierkampf.

Höhepunkt der Wettkämpfe sind traditionell die abschließenden Staffelläufe. Dabei wurden die jungen Sportler lautstark angefeuert von den Vereinskameraden und den Eltern auf der Tribüne.

N-Land Daniel Decombe
Daniel Decombe