Hersbruckerinnen bei Amberger Mehrkampfmeeting

LAV-Mädchen in Topform

LAV-Leichtathletin Inga Lenz beim Kugelstoßen. | Foto: J. Ruppert2018/07/LAV.jpg

AMBERG/KITZINGEN – Mit 1937 Punkten hat Jana Löhner den dritten Platz der Bayerischen Bestenliste im Vierkampf der 14-Jährigen erobert. Die Leichtathletin des LAV Hersbruck schaffte die Leistung beim Amberger Mehrkampfmeeting.

Im Stadion des FCA erreichte sie gleichmäßig gute Ergebnisse: 13,63 Sekunden über 100 Meter, 4,55 Meter im Weitsprung, 1,45 Meter im Hochsprung und 9,59 Meter beim Kugelstoßen. In der gleichen Altersgruppe kam ihre Vereinskameradin Theresa Sörgel auf Rang vier.

Einen Doppelsieg landeten die LAV-Mädchen im Dreikampf der Klasse U 18. Antonia Sörgel war im Sprint und Weitsprung (4,84 m) die Bessere, Kathrin Spieß glänzte mit der Kugel (11,92 m). In der Endabrechnung lag Antonia Sörgel 69 Zähler vorne.

Doppelerfolg der Frauen

Bei den Frauen gab es ebenfalls einen Doppelerfolg für den LAV Hersbruck: Antonia Wendler wurde Zweite vor Inga Lenz. Im Einlagewettbewerb Hochsprung bewies Antonia Sörgel erneut, dass sie zur Bayerischen Spitze gehört und gewann mit 1,60 Meter. Das zweithöchste Resultat glückte Antonia Wendler (1,50 m), Kathrin Spieß überquerte 1,45 Meter.

Kristin Krug startete bei der Bayerischen Meisterschaft über 2000 Meter der 14-Jährigen. In einem der schnellsten Rennen der Titelkämpfe überhaupt mischte sie lange vorne mit. Am Ende wurde die LAV-Sportlerin Achte in 7.26 Minuten.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert